Aid von Trade Foundation führt weltweit ersten Kaschmir-Standard ein


Die 2005 von Michael Otto gegründete Hamburger Aid von Trade Foundation
(AbTF) hat den weltweit ersten Standard für jedes nachhaltig produziertes
Kaschmir namens The Good Cashmere Standard entwickelt, welcher die Bereiche
Tierwohl, soziale Kriterien und ökologische Nachhaltigkeit umfasst.

Einst ein Luxusprodukt, dasjenige von Nomadenhirten zum Fellwechsel im Mai von
Hand ausgekämmt wurde, ist Kaschmir inzwischen zum Massenprodukt geworden,
dasjenige nicht mehr natürlich gewonnen, sondern den Kaschmirziegen uff
entsprechenden Farmen gewalttätig ausgerissen wird. So kosten Kaschmirpullover
dann 49,99 Euro beim Discounter statt ab 300 Euro in Luxus-Boutiquen.

The Good Cashmere Standard will dem Einhalt gebieten und geht uff
die aktuelle
Diskussion um dasjenige Wohlgefühl welcher Kaschmirziegen ein, die zunehmend mehr
Transparenz und Unternehmensverantwortung für jedes dieses Naturprodukt fordert. „The
Good Cashmere Standard verbessert die Kaschmirproduktion uff vielen Ebenen.
Er umfasst sowohl die artgerechte Positur welcher Tiere, den Schutzmechanismus welcher Umwelt
qua untergeordnet die Arbeitsbedingungen welcher Bauern und angestellten Lohnarbeiter uff
den Höfen. Er wurde in enger Angleichung mit Tierschutzspezialisten und
unabhängigen Experten welcher Kaschmirproduktion erarbeitet“, erklärt die
Stiftung in einer Pressemitteilung.

Neuer Kaschmir-Standard setzt sich für jedes Tierwohl, soziale Kriterien und
Nachhaltigkeit ein

Im Schwerpunkt steht zunächst Kaschmir aus welcher Inneren Mongolische Republik. Dieser Standard
wurde dort mit 2.000 Bauern gestartet, die ihre Kaschmirziegen nicht mit
Nomadenhirten uff ausgedehnten Weideflächen umherziehen lassen, sondern uff
Farmen gehalten werden. Sie erhalten nur dann eine Zertifizierung, wenn sie
sich nachprüfbar an die Kriterien des neuen Standards halten.

„The Good Cashmere Standard bietet für jedes den wichtigen Rohstoff Kaschmir
verschmelzen voreingestellt, welcher den gestiegenen Ansprüchen welcher Verbraucher an
Nachhaltigkeit, Qualität und Transparenz entspricht. Viele Konsumentinnen
und Konsumenten wollen beim Kauf ihrer Textilware sicher sein, dass im Zusammenhang welcher
Produktion welcher Faser kein Tier leiden musste, soziale Standards für jedes die
Menschen eingehalten werden und die Umwelt geschützt wird“, bestätigt Tine
Stridde, Managing Director welcher AbTF.

Weiter  Brillentrends 2021: «Farbige Ansage oder sanfte Zurückhaltung»

Konkret funktioniert die Nachzipf so, dass die Kaschmirbauern
zunächst verschmelzen umfangreichen Fragenkatalog weiterführend die Tierhaltung in ihren
Betrieben beantworten. Basierend uff diesen Ergebnissen werden die Betriebe
dann durch qualifizierte und unabhängige Dritte vor Ort geprüft. Sie
verifizieren dann, ob welcher Standard ordnungsgemäß umgesetzt wird.

Aid by Trade Foundation führt weltweit ersten Kaschmir-Standard ein

Handel nimmt den neuen Standard begeistert an

Ein wichtiger Partner des Good Cashmere Standards ist die Erdos Cashmere
Schar, einer welcher größten Kaschmirproduzenten mit Sine tempore in welcher Inneren
Mongolische Republik. „Erdos war von Werden an ein wichtiger Unterstützer des neuen
Standards und wird schon in diesem Jahr – neben vier weiteren Produzenten
– zertifizierte Kaschmirwolle bereithalten und verarbeiten“, so AbTF.

Hinaus Händlerseite hat die Peter Spund GmbH im Zusammenhang welcher Evolution des
Standards seine langjährige Kaschmirexpertise eingebracht und ist erster
Partner. „Wir freuen uns sehr, dass wir von Beginn an Partner des neuen
Standards sind, welcher unserem hohen Anspruch an Tierwohl und Umweltschutz
gerecht wird. Er schafft für jedes unsrige Kundinnen und Kunden zusätzliche
Sicherheit, und noch mehr Vertrauen in unser Unternehmen“, kommentiert
Patrizia Strupp, Abteilungsleiterin Nachhaltigkeit im Zusammenhang Peter Spund.

Zum Besten von den Handel ist dies die erste Möglichkeit, Produkte aus nachhaltig
zertifizierter Kaschmirwolle aus welcher Inneren Mongolische Republik anzubieten. „Die
Nachfrage nachdem The Good Cashmere Standard ist deshalb weitläufig. Dasjenige ist
ein wichtiges Zeichen für jedes die gesamte Textil- und Fashion-Gewerbe,“ so Tina
Stridde. Neben Peter Spund nach sich ziehen sich schon weitere Modemarken wie
Kassenerfolg, H&M Group, Hugo hohes Tier, J.Crew, Madewell und Lacoste
online.

Fotos: Cashmere Group, Aid von Trade Foundation, Cashmere
Group



Quelle