Branchenverband warnt – Strafzölle hinaus EU-Lebensmittel kosten US-Jobs


Washington (Reuters) – Die US-Strafzölle auf europäische Lebensmittel wie italienischen Käse, französischen Wein oder schottischen Whisky werden einem amerikanischen Handelsverband zufolge zu höheren Preisen führen.

Auch stünden amerikanische Arbeitsplätze bei den 14.000 Fachhändlern und 20.000 weiteren Lebensmittel-Einzelhändlern auf dem Spiel, warnte der Branchenverband Specialty Food Association am Donnerstag (Ortszeit) in Washington. Die Auswirkungen seien “dramatisch”. Höhere Preise “werden die Amerikaner in der Brieftasche treffen, gerade wo die Weihnachtszeit näher rückt”.

Die USA hatten am Mittwoch Strafzölle auf Flugzeuge und andere EU-Importe wie Wein und Käse angekündigt. Sie hatten dafür grünes Licht von der Welthandelsorganisation WTO erhalten. Anlass ist der seit 15 Jahren vor der WTO ausgetragene Streit über staatliche Hilfen für Airbus wie auch für den amerikanischen Konkurrenten Boing.



Quelle

Weiter  Russland: Chef-Mentor jener Raumfahrtbehörde wegen „Hochverrat“ festgenommen