Bundesbedienstete: Mehr Dienstreisen mit dem Flugzeug

Mitglieder dieser Bundesregierung sowie Beamte und Arbeitnehmer dieser Bundesverwaltung nach sich ziehen im vergangenen Jahr mehr Dienstreisen mit dem Flugzeug absolviert qua noch 2018 – dessen ungeachtet weniger qua 2017. Insgesamt 265.823 Einzelflüge kamen so 2019 zusammen, wie aus einer Schalter des Bundesumweltministeriums an die Freie Demokratische Partei-Gruppe hervorgeht. Die Flüge dieser Flugbereitschaft sind in diesen Zahlen nicht enthalten.

Zum Vergleich: 2018 fielen 238.607 Flugreisen an, 2017 waren es 276.189. In allen drei Jahren entfiel dieser Löwenanteil uff Kurzstrecken, folglich Flüge von solange bis zu 1500 Kilometern. Unter ferner liefen die geschätzten Flugkilometer stiegen uff mehr als 386 Mio. – mehr qua 2017. Eine Karma dieser tatsächlichen Kilometer ist nachher Schalter des Ministeriums nicht möglich, weil dazu jeweils die genaue Flugroute von Rang und Namen sein müsste. Derbei wurden 213.942 Tonnen Kohlendioxid-Freisetzung zu Gunsten von 2019 ermittelt.

Die Bundesregierung kompensiert den Freisetzung von Treibhausgasen zusammen mit Dienstreisen, steckt folglich zum Bezahlung Währungs… Klimaschutzprojekte. 2018 waren dies 1,75 Mio. Euro, welches dessen ungeachtet nicht nur den Freisetzung an Treibhausgasen durch Flugreisen, sondern sogar zu Gunsten von Fahrten mit dem Dienstwagen herausgeben sollte. Zu Händen 2019 lag noch kein Zahl vor.

Zur hohen Zahl dieser Kurzstreckenflüge trägt sogar zusammen mit, dass jeglicher Bundesministerien sowie jede Menge Behörden nicht nur in Spreeathen, sondern sogar in Bonn qua früherer Kapitale dieser alten Bundesrepublik noch Dienstsitze nach sich ziehen.

DPA