Daniel Hartwich verlässt dasjenige Dschungelcamp



„Was soll da noch kommen?“

Daniel Hartwich verlässt dasjenige Dschungelcamp

War die jüngste Staffellauf von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ etwa die letzte pro Daniel Hartwich? Sprüche des Moderators während welcher Show deuteten seinen Trennung schon an. Und siehe da: Es waren tatsächlich nicht nur die üblichen Dschungelcamp-Späße.

Dasjenige Dschungelcamp 2022 ist vorbei. Jener König ist gekrönt. Die Sektkorken zerplatzen. Doch mitten in die Feierlichkeiten zur Inthronisation von Filip Pavlovic platzt nun eine Sprengsatz, die Fans von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ genauso eine Träne ins Knopfloch treiben dürfte.

Moderator Daniel Hartwich wird im kommenden Jahr nicht mehr ins Dschungelcamp zurückkehren. Dass er die Show nachher neun Jahren verlässt, bestätigte RTL in einer Pressemitteilung.

„Der Grund dafür ist rein privater Natur. Mir war immer klar, dass ich die Show nur so lange moderiere, wie meine Familie mich zu den Dreharbeiten begleiten kann. Aufgrund der Schulpflicht geht das nun nicht mehr, daher gebe ich die Moderation ab. Das fällt mir nicht leicht, aber mir ist es wichtiger, nicht wochenlang von meiner Frau und unseren Kindern getrennt zu sein“, wird Hartwich selbst zitiert.

Er wolle sich „von Herzen bei all den großartigen Kolleginnen und Kollegen bedanken, die diese Show alljährlich zu dem außergewöhnlichen Spektakel machen, die sie ist. Es war mir eine Freude und Ehre solch talentierten Fernsehmachern zu arbeiten“, fügt er hinzu. Jener Dankeschön gehe energisch genauso an die Crews in Down Under und Südafrika. „Ich freue mich darauf, die Show kommendes Jahr als Zuschauer zu Hause zu genießen!“, so Hartwich.

Viel „er- und durchlebt“

1821858.jpg

Schon in welcher Sendung machte Hartwich immer mal wieder Anspielungen.

(Foto: RTL / Stefan Menne)

Genauso seine bisherige Cobalt-Moderatorin Sonja Zietlow kommt zu Wort: „Zuallerletzt möchte ich Daniel alles, alles Liebe und Gute wünschen. Ich kann seine Entscheidung absolut nachvollziehen, auch wenn ich es persönlich natürlich schade finde.“ Sie hätten in den vergangenen neun Jahren viel miteinander „er- und durchlebt“, erklärt Zietlow und ergänzt: „Wir haben viel gelacht und einmalige Momente erlebt und erschaffen. Das wird immer Teil meines Lebens bleiben.“

RTL-Unterhaltungschef Markus Küttner erklärt, er bedauere Hartwichs Spiel, respektiere ebendiese jedoch genauso, „denn Familie geht immer vor“. Hartwich habe dasjenige Format „ seiner großartigen Art über Jahre mitgeprägt“. Christiane Ruff, Geschäftsführer welcher ITV Studios Germany GmbH, die die Show produziert, ergänzt: „Ein ganz großes Dankeschön von mir an Daniel. Sein Witz und seine Schlagfertigkeit waren perfekt für unsere Dschungelshow.“ Genauso sie bedauere den Weggang des Moderators, habe jedoch ebenso Verständnis pro dessen Spiel.

Weiter  Harry steht Kriegsveteranen nachher Streichung wohnhaft bei

Immer wieder Anspielungen

Schon während welcher soeben zu Finale gegangenen 15. Staffellauf hatten Fans in den sozialen Netzwerken mehr als vereinigen möglichen Trennung Hartwichs von dem Format spekuliert. Grund waren unterschiedliche flapsige Sprüche, die welcher 43-Jährige hinfallen ließ und somit die Spekulationen befeuerte.

So hatte Hartwich etwa aufwärts die Frage, welches er sich pro die kommenden 15 Jahre Dschungelcamp wünsche, schon vor Beginn welcher Staffellauf gefrotzelt: „Ich kann hiermit ankündigen, dass ich in 15 Jahren definitiv nicht mehr im Dschungel dabei sein werde.“

Doch genauso in welcher Show ließ er immer mal wieder Anspielungen vom Stapel. Wie Zietlow einmal aus dem Gemälde verschwand, warf er ihr etwa zu: „Wenn du jetzt gehst, Sonja, dann kannst du das in Zukunft ohne mich machen.“ Nachdem welcher Bekanntgabe, die Show werde am Mitte der Woche um 20.15 Uhr in welcher Primetime ausgestrahlt, scherzte Hartwich: „Was soll da noch kommen? Jetzt kann ich auch aufhören.“ Und wie er nachher dem angeblichen Verbrauch von Wein in welcher Sendung Kandidatin Linda Nobat ihr Tropischer Regenwald-Schluss verkündete, platzte es aus Hartwich hervor: „Angetrunken in der Verkündung – ich glaube, mehr kann ich nicht erreichen in dieser Show. Ich höre auf.“

Erste Gespräche mehr als Nachfolge von Daniel Hartwich

Hartwich moderierte dasjenige Dschungelcamp seitdem welcher siebten Staffellauf 2013 nebenher von Zietlow. Er war seinerzeit in die Fußstapfen von Komiker Dirk Wassergraben getreten, welcher zuvor völlig erstaunlich gestorben war.

Zwar verlässt Hartwich nun „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“, er werde dem Sender jedoch in anderer Methode erhalten bleiben, unterstreicht RTL-Unterhaltungschef Küttner: „Wir freuen uns, ihn auch weiterhin als Moderator von ‚Let’s Dance‘ und weiteren RTL-Shows on air zu haben. Und wir sprechen bereits über neue, gemeinsame Projekte. Daniel Hartwich wird ein wichtiger Teil der RTL-Unterhaltung bleiben.“

Wer Hartwichs Nachfolge nebst „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ übernehmen wird, werde rechtzeitig vertraut gegeben, so RTL. Es habe schon „erste, sehr gute Gespräche“ gegeben, sagt Küttner.