Dann möglichst Greta Thunberg qua Mick Jagger


Wer gegenwärtig durch Italien reist, begreift schnell: Die Denkmalschleifer und Straßenumbenenner nach sich ziehen noch einiges zu tun, im Vorfeld sämtliche Kunst politisch triftig ist. Und: Nachdem Corona wird nichts besser. Dazu sind dasjenige Tourismusgeschäft und die Sehnsucht nachdem Ferne zu weitläufig.

Zwischen all meiner Schlichtheit: Es sieht so aus, qua hätte ich mich zum Objekt welcher Bewunderung hochgeschrieben. Kaum ein Tag will vergehen, an dem ich nicht gefragt werde, welches man tun muss, zu einem tadellosen Sehr-Gutmenschen zu werden, wie ich zweifelsfrei einer bin. Selbst kann nur sagen: Es ist ein langer harter Jakobsweg einer Weiche nachdem Canossa. Selbst war langjährig unterwegs, um zu lernen, tolerant im Vergleich zu allen zu sein und wie einst Erich Mielke behaupten zu können, sämtliche zu lieben, in Folge dessen völlig ohne Ausnahmefall, selbstverständlich Neben… Indianer, andere (früher) Unterdrückte, sogar Sachsen und natürlich Betroffene.

Man darf ja in diesen politisch hochsensiblen Zeiten mit einem Volk aus Richtern, stets zu einem Tweet zwecks Verteidigung des Guten griffbereit, nur übrig Betroffene schreiben, wenn man selbst betroffen ist, weil sich nur Betroffene in andere Betroffene hineinversetzen können. Sprich: Man muss einer Minorität zugehörig sein. So wie ich. Selbst gehöre zur Minorität welcher Liebhaber welcher Renaissance-Malerei. Deswegen darf ich qua Betroffener darüber schreiben. Freilich bin ich kein Verfolgter und Unterdrückter wie die vielen anderen Betroffenen in Deutschland und dem Rest welcher Welt. Im Gegensatz dazu Neben… ich habe dasjenige Recht zu leiden und zu trauern.

Es war eine harte Zeit, eineinhalb Jahr weit keine Oper, kein Musikaufführung und kein Museum kommen zu die Erlaubnis haben, weil dasjenige fiese Virus aufwärts seiner Welttournee keine Verschnaufpause furnieren wollte. Nun, im warme Jahreszeit, hat es offenkundig den Spaß an welcher imperialen Menschenschinderei verloren. Hiermit wissen wir sämtliche: Die Welches-weiß-ich-Variante wird demnächst in Deutschland zum Gastspiel erscheinen, damit Karl Lauterbach mit welcher Seriosität eines hölzernen Nussknackers aus dem Erzgebirge im Frühstücksfernsehen sagen kann: Selbst rate vordringlich dazu, die Welches-weiß-ich-Variante seriös zu nehmen. Wir die Erlaubnis haben jetzt nicht die Erfolge verspielen, wie wir es wohnhaft bei welcher Variante Kalium723782xxc92 getan nach sich ziehen, obwohl ich neulich im Frühstücksfernsehen vordringlich geraten hatte, Kalium723782xxc92 seriös zu nehmen.

Danke, möglichst warme Jahreszeit!

Danke, möglichst warme Jahreszeit, du bist mein Held des Jahres! Strich ist die Gesamtheit gut, die Humus lebt aufwärts – und die Un… interessieren uns nicht, solange sie uns Arzneimittel liefern, wir gegen Ungarn unentschieden spielen, grillen und mit dem Jumbo nachdem Mallorca können. Untergeordnet ich habe mich dem unaufhaltsamen Siegeszug des Selbstsucht verbunden – wer will schon zu den Verlierern in Besitz sein von? -, habe die Unwägbarkeit beim Schopfe gepackt und bin nachdem Italien gereist. Mit welcher Kutsche dauert es sehr tief, wie aus den Reisebeschreibungen Wolfgang Amadeus Mozarts hervorgeht, und zum Besten von verdongeln PR-finanzierten Törn mit Carbon-Segelboot um die iberische Peninsula herum zur italienischen Ufer bin ich nicht berühmt genug, verdongeln Sponsor zu finden.

Deswegen war ich gezwungen, mein Kutsche zu nehmen und dem den Rest zu spendieren: Welches vertrauen Sie, warum es so sehr warm ist? Dasjenige war ich, welches mir ein schlechtes Gewissen bereitet. Welches soll ich sagen? Selbst bereue nichts. Man lebt nur einmal. Jedenfalls ist es herrlich, endlich wieder in Italien zu sein. Selbst lese so gut wie keine News aus welcher Heimat und denke: Dasjenige hätte ich während welcher ganzen weltweite Seuche tun sollen. Es macht dasjenige Dasein leichter. “Delta” bedeutet ohne Rest durch zwei teilbar nur die Gedanke, ob ich dem schönen Po-Delta aufwärts welcher Rückfahrt verdongeln Visite abstatte und ins See springe oder nicht.

IMG_20210619_154925.jpg

In Siena ist es sehr leer.

(Foto: Thomas Schmoll)

Auch zieht es mich in die Städte und ihre Museen. Denn lukulent ist: So werde ich Italien nie wieder erleben, ein Deutscher unter Italienern, qua wäre welcher Massentourismus noch nicht FALSCH. Es ist skurril, im Hochsommer beinahe alleinig vor den berühmtesten Werken welcher Uffizien zu stillstehen, in Venedig abends ganz alleinig in einem Kaffeehaus zu sitzen und selbst die Piazza del Campo in Siena so gut wie menschenleer zu erleben.

Weiter  Corona und dies "Spiel null": War ebendiese CL-Spiel die "biologische Bombe"?

Die Besuchszeit des von Andrea Mantegna zwischen 1465 und 1474 geschaffenen Frischmalerei im Herzogspalast von Mantua ist normalerweise aufwärts fünf Minuten limitiert. Selbst durfte es eine halbe Stunde bewundern, ohne dass die Aufpasserinnen mich aufforderten, Leine zu ziehen. Dasjenige Portrait zeigt übrigens Neben… eine Kleinwüchsige. Dass sie aufwärts dem Portrait verewigt ist, zeugt von Respekt, zumal die kleine die noch kein Kind geboren hat die einzige Dargestellte ist, die den Betrachter anschaut, welches zum Besten von ihre Wertschätzung spricht. Sie wurde jedenfalls nicht qua Freak betrachtet.

IMG_20210609_123521-2.jpg

Welcher Mohr im Palazzo Ducale.

(Foto: Thomas Schmoll)

Trotzdem gäbe es viel zu tun in Italien zum Besten von politisch Hyperkorrekte, sowie die Denkmäler zum Besten von Winston Churchill und andere Kolonialisten und Rassisten geschliffen und zerlumpt worden und sämtliche Mohrenstraßen und -apotheken umbenannt sind. Untergeordnet im Palazzo Ducale von Mantua, wo übrig einem Türrahmen ein Mohr zu sehen ist, wie man sich in vergangener Zeit halt verdongeln Mohren vorstellte. Uff die Basilika San Petronio in Bologna wollten Islamisten schon verdongeln Bekanntmachung verüben, da ein 600 Jahre altes Frischmalerei Mohammed zeigt, wie er in welcher Hölle von Dämonen gequält wird. Dasjenige ist zum Besten von Muslime Gotteslästerung, weshalb wenige fordern, den Teil zu übermalen. Eine ähnliche Debatte münden wir Neben… in Deutschland, wo in zahlreichen , man denke nur an den Kölner Münster, die eine oder andere “Judensau” abgebildet ist.

Den Kriegstreiber könnte man übermalen

Selbst hoffe, ich langweile Sie nicht. Wenn nicht, dann hinterher gehen Sie mir noch nachdem Siena ins Rathaus – genau, dasjenige Objekt mit dem mächtigen Turm am Piazzo del Campo -, wo dem Söldnerführer Guidoriccio da Fogliano in Großformat gehuldigt wird, in Folge dessen einem Kriegstreiber. Könnte man übermalen, Neben… wenn es sich vermutlich um eines welcher ersten weltlichen Porträts und monumentalen Landschaftsgemälde welcher Menschheit handelt. Erhalten können wir die Allegorie “ Guten und der Schlechten Regierung”, nur verdongeln Raum weiter. Geschaffen hat sie Ambrogio Lorenzetti 1338 solange bis 1339. Dasjenige Frischmalerei hat in seiner Behauptung nichts an Brisanz verloren: Dort, wo gut regiert wird, geht es allen gut. Dort, wo mies regiert wird, geht es nur denen gut, die an welcher Potenz sind. Vielleicht können die heilige Annalena und Armin welcher Zunge ja einmal verbinden hinpilgern und sich dasjenige Werk besuchen.

Eine durch Italien reicht und ich garantiere , welches Sie längst wissen: Nachdem Corona wird nichts besser. Es zeigt sich, wie sehr Länder wie Italien vom Tourismus gebunden sind. Die Gast sind Segen und Verwünschung zusammen. Viele Italiener wissen dasjenige und zeugen sich verdongeln Kopf darüber, wie die Zukunft aussehen könnte. Welches sie nicht gebrauchen können, sind Belehrungen und Protestschreiben aus dem Ausland wie die gegen die Kreuzschifffahrt in Venedig, den Mick Jagger und andere Prominente unterschrieben nach sich ziehen, die nicht vom Tourismus leben wie die rund 50.000 Venezianer. Welcher Sänger welcher Rolling Stones ist sein Leben weit durch die Welt geflogen – ohne Toleranz aufwärts dasjenige Wetter. Er hat im Kontroverse zu den Werftarbeitern Venedigs ausgesorgt. Da ist mir die Körperhaltung Greta Thunbergs um einiges möglichst, weil sie an welcher Stelle weder verlogen noch scheinheilig ist.

Soll ich, welcher Sehr-Gutmensch, stimmen, welches ich immerzu denke, während ich in einem Kaffeehaus in Urbino sitze und schreibe? Selbst danke dem fiesen Virus, dass es mir einmal im Leben Italien nur mit Italienern gezeigt hat. Ohne Riesen… den Gassen und Funktionswäscheträger aus Schwabenländle, die nicht nachdem Italien können, weil ihr aufopferungsvoller Kampf gegen die Corona-Diktatur sie an Deutschland bindet. Wenigstens noch in diesem Jahr. 2022 genießen sie wieder ihre grenzenlose Ungebundenheit.