Depeche Mode: Keyborder Andy Fletcher ist tot



„Ein wahres Herz aus Gold“

Depeche Mode: Andy ist tot

Mit welcher Elektro-Popmusik-Lektüre Depeche Mode wurde er zur Legende. Mehr wie vier Jahrzehnte feierten sie verbinden Erfolge. trauern die verbliebenen Bandmitglieder um Andy Flechter. Welcher Keyboarder wurde 60 Jahre oll.

Andy Fletchter, Keyboarder und Gründungsmitglied von Depeche Mode, ist gestorben. Dies gab die Lektüre in den Sozialen Medien prominent. „Wir sind geschockt und von überwältigender Trauer erfüllt über den Tod unseres lieben Freundes, Familienmitglieds und Bandkollegen Andy „Fletch“ Fletcher“, heißt es hinauf dem offiziellen Twitter-Benutzerkonto von Depeche Mode. wurde 60 Jahre oll. Die Lektüre bittet in ihrem Statement drum, die Privatsphäre seiner Familie zu respektieren.

„Fletch hatte ein wahres Herz aus Gold und war immer da, wenn man Unterstützung, eine lebhafte Unterhaltung, ein Lachen oder ein kaltes Bier brauchte“, so die Lektüre weiter. Verbinden mit Dave Gahan, Martin Gore und Vince Clarke hatte Flechter 1980 Depeche Mode im englischen Basildon. Clarke wurde zweitweise durch Alan Wilder ersetzt. Später bestand Depeche Mode nur noch aus drei Mitgliedern.

Depeche Mode nach sich ziehen seither ihrer Gründung im Jahr 1980 mehr wie hundert Mio. Alben verkauft. Zu ihren größten Hits zählen Songs wie „Personal Jesus“, „Enjoy the Silence“ oder „Walking in my Shoes“. Fletcher war 2020 zusammen mit seinen Bandkollegen in die and Roll Nachhall of Fame aufgenommen worden.

Weiter  Jana Pallaske zieht jeglicher Augen gen sich