Die erste “Princess Charming” steht hold



“Ich werde Eroberin sein”

Die erste “Princess Charming” steht hold

Mit dem ersten schwulen Dating-Format “Prince Charming” feierte TVNOW schon . Nun erhält die Show sogar vereinen lesbischen Ausläufer. Die erste “Prinzessin”, die in dieser Sendung hinauf die große Liebe hofft, heißt Irina Schlauch, ist 30 und Rechtsanwältin aus Köln.

Nicht mehr da Single-Ladies aufgepasst! Jedenfalls die, die hinauf dieser Suche nachher einer die noch kein Kind geboren hat sind. Mit “Princess Charming” bringt TVNOW im Frühling die erste lesbische Dating-Show an den Start. Hier feiert die Sendung nicht nur in Deutschland Premiere, sondern weltweit.

Die Rolle dieser “Prinzessin”, um die sich die insgesamt 20 Bewerberinnen dann balgen die Erlaubnis haben, ist schon vergeben. Ihr Name: Irina Schlauch. “Ich bin Single und 30, es wird Zeit, dass die Traumfrau kommt!”, gibt die 30-jährige Rechtsanwältin aus Köln die Marschrichtung schon einmal vor.

Coming-out mit 23

Ihre erste Partnerschaft habe sie mit 17 mit einem Mann erlebt, offenbart Schlauch im TVNOW-Interview. Folglich sei sie jedoch nur noch mit Frauen zusammen gewesen. Ihr Coming-out habe sie mit 23 Jahren gehabt, plaudert sie weiter aus. Größere Probleme habe ihr dies nicht bereitet. “Ich bin sehr tolerant erzogen worden, insofern wusste ich, dass das für meine Familie kein Thema sein wird. Dafür bin ich sehr dankbar”, erklärt sie. Wenn schon sonst habe sie zu ihren Erziehungsberechtigte und ihrer Zwillingsschwester sehr gutes Verhältnis.

1766718.jpg

“Es wird Zeit, dass die Traumfrau kommt!”

(Foto: TVNOW / René Lohse)

Wohnhaft bei einer die noch kein Kind geboren hat achte sie vor allem hinauf den Typ, nichtsdestotrotz sogar hinauf Selbstkenntnis und Komik, sagt Schlauch. In einer Partnerschaft seien ihr zudem Toleranz und Vertrauen insbesondere wichtig. Schlecht wäre es sicher sogar nicht, wenn sich die Auserwählte sogar pro die Hobbys dieser “Prinzessin” begeistern könnte. So macht Schlauch zum Musterbeispiel gerne Sportart, im Zusammenhang dem sie ein Brett unter den Füßen hat – von Snowboarden zusätzlich Wakeboarden solange bis Wellenreiten.

Weiter  Sine temporemuss evakuiert werden: Bomben-Schock beim Dreh von Angelina Jolie

Ehre und Respekt

“Ich fühle mich sehr geehrt, dass ich die erste ‘Princess’ sein darf. Ich habe großen Respekt, mich dieser Rolle zu stellen. Im Moment überwiegt aber die Vorfreude auf das, was kommt, und ich glaube, man muss da auch ein bisschen reinwachsen. Ich bin auf jeden Fall bereit!”, fiebert Schlauch ihrer neuen Verzicht entgegen.

“Für mich ist es selbstverständlich, eine zu sein, die auf Frauen steht, aber für viele ist Homosexualität noch keine Normalität”, geht die Kölnerin zudem hinauf die Wert des Formats pro sie ein. “Je öfter Diversität im TV und Streaming gezeigt wird, desto normaler wird es für die . Jede(r) sollte sich zeigen können, wie sie/er ist. Zudem gibt es auch Frauen, die noch nicht für sich akzeptieren können, dass sie auf Frauen stehen, und ich glaube schon, dass der einen oder anderen Frau ein bisschen Mut machen können, zu sich und der eigenen sexuellen Orientierung zu stehen”, erklärt Schlauch weiter.

“Ich flirte gerne”

Und welches wird ihre größte Herausforderung denn “Princess”? “Alle Frauen in kurzer Zeit kennenzulernen, und auch den Frauen die Chance zu geben, mich kennenzulernen. Dass ich jemanden finde, der zu mir passt, ist die eine Sache, aber die Frauen müssen ja auch herausfinden können, ob ich zu ihnen passe”, sagt Schlauch.

Um die passende Partnerin zu finden, kann sich die 30-Jährige durchaus eine zweigleisige Strategie vorstellen. “Ich flirte gerne und kann auch offensiv sein, wenn ich will. Ich mag es aber auch, wenn eine Frau so selbstbewusst ist, dass sie mir zeigen kann, dass sie mich gut findet. Ich glaube, ich werde genauso in der Rolle der Eroberin sein wie die anderen Frauen auch”, erklärt Schlauch.

“Princess Charming” ist ein Ausläufer dieser schwulen Dating-Show “Prince Charming”, die bislang in zwei Staffeln triumphierend im Zusammenhang TVNOW zu sehen war. Zusage erfuhr die Sendung nicht nur durch die Zuschauer. 2020 wurde sie sogar mit dem Grimme-Preis in dieser Kategorie Unterhaltung ausgezeichnet.