Die Nullipara am Grill: Miesmuscheln in Grünzeug-Weißwein-Soße


Muscheln in Gemüse-Weißwein-Sauce.jpg

Muscheln in Weißweinsoße Kontakt haben viele aus dem Mittelmeer-Urlaub.

(Foto: Matthias Würfl)

Zu jenen Zeiten, qua noch keine ununterbrochene Kühlkette von Lebensmitteln gewährleistet war, gab es in unserer Viertel Muscheln meist nur in den Monaten mit dem Buchstaben “R”. Jener Hintergrund: In diesen Monaten konnten die Muscheln aufgrund dieser niedrigeren Temperaturen schief durchs Staat transportiert werden, ohne zu verpatzen. Mit den heutigen Kühlmethoden sind daher zweite Geige Muscheln im Hochsommer in Gegenden verfügbar, die weit vom See weit liegen.

Zutaten

1 kg Miesmuscheln
2 Karotten
1/2 Sellerie
1 Stange Porree
2 Zwiebeln
5 Zehen Knoblauch
500 ml Weißwein
2 Lorbeerblätter
1 Kommiss Petersilie
2 EL Olivenöl
2 EL Zucker
1 EL Salz
1 TL Pfeffer
1 Zitrone

Die Zubereitung dieser Muscheln in Grünzeug-Weißwein-Soße ist störungsfrei. Es gibt lediglich drei simple Arbeitsschritte. Erst muss man dies Grünzeug zum Besten von den Sud kleinschneiden. Denn je dicker Teppich die Stücke sind, umso größer ist die Gesamtoberfläche des Gemüses und umso mehr Ausdünstung gibt es an die Soße ab. Im zweiten Schrittgeschwindigkeit wird dies Grünzeug scharf angedünstet und mit viel Weißwein abgelöscht. Wenn dieser Alkohol verdampft ist, kommen die Muscheln in den Topf und sind schon nachher wenigen Minuten gar.

Dazu gibt es das Mittel der Wahl zusammenführen einfachen grünen Salat und ein Baguette mit Butter und ein paar Flocken Meersalz drüber. Ach halt! Ein Schlückchen trockener Weißwein darf natürlich zweite Geige nicht fehlen.

Allgemeine Informationen

Portionen: 4
Zubereitungszeit: 45 Minuten
Kochzeit: 20 Minuten

*Datenschutz

Zubereitung

  1. Die Muscheln putzen und schon geöffnete und beschädigte Muscheln aussortieren
  2. Nun dies Suppengemüse, den Knoblauch und die Zwiebeln in kleine Würfel schneiden. Jener Porree wird in feine Scheiben geschnitten.
  3. Knoblauch und Zwiebeln im heißen Olivenöl andünsten
  4. Jetzt dies Grünzeug sowie die Lorbeerblätter dazugeben. Mit Zucker leichtgewichtig karamellisieren und halb garen
  5. Mit Weißwein ablöschen und fertig garen
  6. Mit Salz und Pfeffer den Gemüsesud würzen und die Muscheln zugeben.
  7. Mit geschlossenem Verkapselung die Muscheln so nachhaltig kochen, solange bis sich leer geöffnet nach sich ziehen – die Muscheln, die nachher 10 Minuten nicht ungeschützt sind, entsorgen
  8. Lütt gehackte frische Petersilie darüberstreuen. Mit frischer Zitrone servieren

Wer es noch genauer wissen will, kann sich die Nullipara am Grill in Tat hinaus Youtube besuchen oder ihren Internet-Tagebuch Vorlesung halten.



Quelle