Ex-Kanzler Schröder kritisiert Außenpolitik dieser USA

Altkanzler Gerhard Schröder geht in dieser Corona-Notlage mit dieser America-first-Politik von US-Staatsoberhaupt Donald Trump streng ins Strafgericht. „Dasjenige hat es ja immer schon in dieser amerikanischen Vergangenheit gegeben: Phasen des hinauf sich selbst Besinnens und dann wieder Phasen dieser internationalen Verantwortung“, sagte dieser SPD-Volksvertreter in dieser zweiten Folge seiner Podcast-Schlange „Gerhard Schröder – Die Taschenkalender“ am zweiter Tag dieser Woche. „Jedoch die Unmenschlichkeit, mit dieser dies heutig von Trump und seiner Staatsetat durchgesetzt wird, dies hat schon eine neue Qualität.“
Man müsse den USA sehr spürbar sagen: „Wir sind Partner, nichtsdestoweniger keine Untertanen, wie ihr euch dies so vorstellt.“ Strich jetzt, da es ein weltweites Problem gebe, sei America first (Staaten zuerst) so irgendwas von falsch. „Jedoch ich habe nicht die Hoffnung, dass dies da in dieser Vorhut begriffen wird“, so dieser 76-Jährige. Schröder forderte, aus dieser europäischen Währungsunion hervor mehr gemeinsame politische Potenz zu gedeihen. Die Corona-Notlage sei eine Feuertaufe und fordere vor allem den Kaution Deutschlands.
„Es ist ja doch sehr interessant, dass inzwischen in Europa eine Diskussion beginnt, die sagt, naja, ihr könnt euch dies leisten, nichtsdestoweniger wir nicht“, sagt Schröder. „Weswegen es ja nebensächlich richtig ist, dass Deutschland die anfängliche Zurückhaltung – ich will dies mal sehr verbindlich formulieren – aufgegeben hat, qua es um Hilfen zum Besten von Italien, Spanien, Portugal oder nebensächlich Grande Nation ging.“ Jetzt werde sich zeigen, „ob sich dies integrierte Europa qua solches erweist oder nebensächlich nicht“.
Widerstände gegen dies von Deutschland und Grande Nation angestoßene milliardenschwere Hilfspaket müssten überwunden werden. „Die Kaufleute in Königtum dieser Niederlande wird man überzeugen zu tun sein, dass sie da nicht hinauf die Pferdebremse hinauf Dauer treten können“, sagte Schröder.

DPA