Finale einer Weltalter dieser verschmutzenden Kleiderbügel


stellt am Sustainability Day in den Niederlandenden ersten echten Co.-neutralen nachhaltigen vor. Dem Haarlemer Unternehmen ist es gelungen, verschmelzen Kleiderbügel herzustellen, dieser ausschließlich aus Kohlenstoffdioxid besteht, dieser nachwachsende oder wiederverwendbare Rohstoffe absorbiert. Mit diesem Produkt bietet dies Unternehmen dieser Modebranche die Möglichkeit, verbinden gigantische Schritte zu unternehmen, um die Industriebranche nachhaltiger zu zeugen. Die Weltalter, in dieser Milliarden von Kleiderbügeln in Verbrennungsanlagen landen, scheint zu Finale zu sein.

Dasjenige Haarlemer Unternehmen stellte sich 2018 eine Warteschlange von Herausforderungen im Kontext dieser Herstellung von Kleiderbügeln. So durften bspw. Mineralien nicht mehr verwendet werden, lokale Produktionen mussten möglich sein und dies Produkt musste verschmelzen wesentlichen Gebühr dazu leisten, die Modeindustrie nachhaltiger zu gestalten. Sphäre dies mit dem Ziel, Milliarden von Kleiderbügeln zu reduzieren, die jedes Jahr weltweit im Restmüll landen.

Eine zweijährige Suche nachdem den richtigen Rohstoffen durch die Gestalter von Hooks Creative in Zusammenarbeit mit Nachhaltigkeitsprofis brachte interessante Ergebnisse. Dem Unternehmen ist es gelungen, Kleiderbügel vollwertig aus Compagnon herzustellen, die nachwachsende und wiederverwendbare Rohstoffe aufnehmen. Kleiderbügel werden aus Kartoffelstärke, Mais, Kaffeesatz, Rote Rübe oder verschiedenen Grassorten hergestellt.

“Alle Teile des Kleiderbügels haben einen nachhaltigen Ursprung, so dass der Kleiderbügel am Ende seiner Lebensdauer komplett kompostiert oder recycelt werden kann”, sagt Arjan Kaan, Geschäftsführer von Hooks Creative. “Mit der Einführung des nachhaltigen Kleiderbügels läuten wir eine ganz neue Ära ein. Gemeinsam mit der Modeindustrie können wir die Branche konstruktiv nachhaltig gestalten.”

Die Kleiderbügel können weltweit an jedem gewünschten Ort hergestellt werden.

“Es kann eine Linie durch die gigantischen CO2-Emissionen von Seefracht aus Asien geben. Dies macht den nachhaltigen Kleiderbügel Co2 neutral während des Produktionsprozesses, Transport, Nutzung und Verarbeitung ” fügt Kaan weiter an.

Wenn dieser Kleiderbügel schließlich in dieser Bio Tonne oder hinaus einer Deponie landet, wird er vollwertig kompostiert. Welcher Kleiderbügel kann in jeder gewünschten Form hergestellt werden.

Mit diesem Schritttempo übernimmt dies Unternehmen aus Haarlem erneut seine Verantwortung trocken, wenn es um die Neuerung dieser Modebranche und die Verbesserung dieser Umwelt geht.

Übrig Hooks Creative

Hooks Creative Retail Supplies ist ein Teil von Soopl BV und Hans Boodt Mannequins. Mit maßgeschneiderten Produkten wie Kleiderbügeln, Point-of-Sale-Kollektionen, Taschen, Schaufensterpuppen und Kleiderständern unterstützen wir Marken derbei, ein angenehmes Einzelhandelserlebnis z. Hd. Verbraucher zu schaffen.