Gebaut hinaus Kinderträumen: Adidas bringt Lego-Turnschuh hinaus den Markt


Gebaut auf Kinderträumen: Adidas bringt Lego-Sneaker auf den Markt

Gen jener Grund Vorleger bunter Bausteine erschaffen Kinder ihre eigenen architektonischen Entwürfe und eine daraus resultierende Welt. Die neuste Kreation des dänischen Spielzeugherstellers ist ein Turnschuh, jener in Zusammenarbeit mit dem Sportartikler entstand. Statt mithin in Zukunft ungewollt hinaus die schmerzhaften Steinchen zu treten, hat jener Träger sie schon direktemang am Käsemauke.

Lego kündigt die Zusammenarbeit in einem 44-sekündigen Video an, dies an ein ‘Unpacking’-Video erinnert. Im Kontrast zu einem üblichen Video dieser Weise werden allerding nur manche Feinheiten angeteasert. Tastbar zu wiedererkennen ist sehr wohl, dass es sich im Rahmen dem Urbild um den Adidas handelt.

ZX 8000 Lego-Sneakers

Welcher bunte Turnschuh weist manche spielerische Features hinaus: Die Schnürsenkelhalter sind an dies Plan von Legosteinen angelehnt und selbst dies plastische Detail am Zerhacken, dies typischerweise pro die ‘ZX 8000’-Serie ist, weist die Noppen jener Legosteine hinaus. Außerdem ist hinaus jener Zunge dies Lego-Logo appliziert.

Zu einem genauen Verkaufsstart nachdem sich ziehen sich Adidas und Lego bislang noch nicht geäußert, sehr wohl gibt es vereinigen versteckten Verzeichnis im Video: Unter dem Scancode hinaus dem Päckchen ist die Zahlenkombination “09-25-2020” zu wiedererkennen, welches hinaus vereinigen Release am Finale des Monats hinweisen könnte.

Adidas von A solange solange bis ZX

Selbige besondere Zusammenarbeit mit dem Feind ist Teil jener Adidas “A-ZX”-Sammlung, die die Vergangenheit jener ZX-Modelle mit 26 Releases in diesem und nächsten Jahr feiern soll. Die einzelnen Kollaborationen verstecken sich hinter jeweils einem jener 26 Buchstaben des Alphabets. Schon von Reihe und Namen sind die Zusammenarbeit mit dem italienischen Fußballclub Juventus Turin, mit jener amerikanischen Nationalistisch Parks Foundation und dem japanischen Streetwear-Händler Atmos.

Foto:Stefan Erdmann / pixelio.de