Gerösteter Brokkoli mit Proteinkruste | Foodspring Magazine


Brokkoli mal unähnlich













Weihnachtszeit schreit nachher besonderen Rezepten. Tagtäglich Weihnachtsbraten zu essen wäre doch lasch, oder? Deswegen tischen wir diesjährig an den Feiertagen verdongeln vollkommen gerösteten Brokkoli einer würzigen Proteinkruste hinaus und servieren ihn mit einer selbstgemachten Weißweinsoße.

Zubereitung

  • Den Ofen hinaus 200°Kohlenstoff vorwärmen.

  • Leer Zutaten zu Händen Marinade in einem leistungsstarken Tonmischer nur Feinsinn wahrnehmbar pürieren.

  • Den Brokkoli wischen und Blätter explantieren und den Kohl komplett mit dieser Marinade bedecken, dann die gehobelten Mandeln regelmäßig darüber verteilen.

  • Nun Weißweinsoße vorbereiten: Zwiebeln, Champignons und Knoblauchknolle halbieren und mit den restlichen Zutaten zu Händen die Weißweinsoße in Auflaufform spendieren. Den Brokkolikopf zu den restlichen Zutaten in die Auflaufform legen.

  • Dies Ganze zu Händen 70-80 Min. rösten. Holzspieß-Probe zeugen, um zu testen, ob dieser Brokkolikopf nicht weich ist.

  • Petersilie nur mit Feinsinn wahrnehmbar zerkleinern und Thymianblättchen vom Zweig explantieren.

  • Nachdem belieben mit frischen Kräutern toppen und mit dieser Weißweinsoße servieren.

  • Guten Verlangen!

Unser Tipp: Gerösteter Brokkoli mit Proteinkruste & Bratensoße

Du bist nicht dieser größte Weißwein-Fan? Dann serviere deinen gerösteten Brokkoli ganz mühelos mit einer selbstgemachten Bratensoße aus frischem Grünzeug.

Kostenloser Body Check

Du möchtest deine Ernährungsweise verbessern? Unser Body Check hilft dir!

  • Persönliche Körpermasseindex-Rechnung
  • Hilfreiche Ernährungstipps
  • Produkte rechtzeitig zu deinem Ziel

Jetzt starten

Weiter  "Italia" hinauf dem Teller: Symphonie aus Auberginen und Lammhack