Großrazzia: Neonazi-Partie plante Bekanntmachung gen Moschee

einer Großrazzia ist die in , Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt gegen die Neonazi-Organisation „Freie Vitalität Prignitz“ vorgegangen.

Dieser Polizei hätten Hinweise vorgelegen, dass sieben Betroffene im Typ 32 und 40 Jahren verknüpfen Brandanschlag mit einem Molotow-Mixgetränk gen eine Moschee in Wittenberge (Prignitz) planten, sagte jener Sprecher des Brandenburger Polizeipräsidiums, Torsten , am Freitag.

Für den Durchsuchungen in sechs Objekten seien unter anderem scharfe Munition und Schreckschussmunition sowie Stoß- und Stichwaffen gefunden worden. Zudem seien verschiedene Nazidevotionalien sowie Propagandamaterial sichergestellt worden. Es habe zugegeben keine Festnahmen gegeben, berichtete Herbst.

DPA

Weiter  Protektionismus oder nötiger Schutz - Streit um CO2-Grenzsteuer