„Haben als Zuschauer eine Verantwortung“


Er gilt denn einer jener schrillsten Paradiesvögel jener Unterhaltungsbranche: jener Showmaster Julian Fluor. M. Stoeckel. In jener neuesten Herausgabe des Podcasts „Ditt & Datt & Dittrich“ plaudert er mit ntv-Kolumnistin Verena Dittrich weiterführend die Zukunft des Unterhaltungsfernsehens.

Immer unbefleckt, immer hässlicher und niveauloser: Dies deutsche Unterhaltungs-Television hat ein ernstes Problem. Denn, welches dem Zuschauer in den letzten Jahren teilweise so angedreht wird, ist nicht selten nur noch schwergewichtig zu verdauen. Immer mehr neue Trash-TV-Formate schimmern weiterführend die Mattscheibe, hierbei ist dies gute Mutter Reality-Television nicht dies Problem. Dies Problem ist die Ideen- und Mutlosigkeit einiger TV-Macher.

Unlängst sorgte dies Trash-Format „Promis unter Palmen“ pro verknüpfen Eklat. Statt Unterhaltung wurden dem Zuschauer zwischen Palmen und Strand homophobe Entgleisungen um die Ohren gehauen. Verena und Julian sprechen ungeschützt darüber, ob die Äußerungen in jener Sendung „die Entertainment-Bombe“ privat zerschunden nach sich ziehen, wie er selbst mit Kritik oder Anfeindungen umgeht und wo er dies Unterhaltungs-Television jener Zukunft sieht.

Welche Mächtigkeit nach sich ziehen die Zuschauer?

Wird es irgendwann in derlei Formaten wieder eine Rückbesinnung hinauf ein gewisses Pegel an Niveau schenken? Oder ist dies, welches wir jetzt sehen, nur ein unheilvoller Vorbote hinauf eine neue Weise von TV-Unterhaltung? Ergo ein Entertainment, im Rahmen dem einem jener Kamm schwillt, jener Puls steigt und jener Magen schmerzt? Julian sagt: „Früher hat man in solchen Sendungen mit den Geschichten und den Protagonisten mitgefiebert. Jetzt wird ein Format angekündigt und man überlegt sofort: ‚Oh Gott, wie viele Minuten braucht es, bis es eskaliert?‘ Man hat das Gefühl, dass diese pausenlose Eskalation das Top-Thema all dieser (neuen) Shows ist.“

Weiter  Paul McCartney trauert um Astrid Kirchherr

Welche Wege zu tun sein die Verantwortlichen möglich sein, um den in Schieflage geratenen Schute jener TV-Unterhaltung hinauf neuen Reiseplan zu erwirtschaften? Welche Mächtigkeit nach sich ziehen hierbei die Zuschauer und ist dies einst von vielen so geliebte deutsche Trash-TV gar noch zu sichern? Dies die Gesamtheit und noch viel mehr – jetzt in einer neuen Folge des ntv-Podcasts „Ditt & Datt & Dittrich“.

Ditt & Datt & Dittrich

„Ditt & Datt & Dittrich“ – dies ist jener Podcast von ntv Kolumnistin Verena Maria Dittrich und ihrem Hausmeister Ronny geradewegs aus Hauptstadt von Deutschland-Pankow. Jede Woche sprechen die beiden weiterführend ein neues spannendes Themenbereich aus jener Unterhaltung, Politik oder dem Leben. Mal humorvoll und mit Gästen, mal weiterführend Gedöns, die weh tun – doch immer aus dem Liebkosen.

Aus Nachstellen finden Sie in jener ntv-App, im Rahmen Audio Now, Apple Podcasts und Spotify. Zu Händen jeder anderen Podcast-Apps können Sie den RSS-Feed verwenden. Kopieren Sie die Feed-URL und fügen Sie „Ditt & Datt & Dittrich“ wie am Schnürchen zu Ihren Podcast-Abos hinzu.