Israel: Tausende Demonstranten fordern Netanjahus Rücktritt

Tausende Israelis nach sich ziehen am Sonnabendabend erneut gegen den rechtsorientierten Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu demonstriert. Rund 15.000 Menschen hätten sich zu Protesten in welcher Nähe des Amtssitzes von Netanjahu in Jerusalem versammelt, berichtete dies israelische Television am Sonntag. Nachher Polizeiangaben wurden nachher vereinzelten Konfrontationen drei Demonstranten festgenommen.

Die Demonstranten prangerten Korruption an und forderten Netanjahus Rücktritt. „Korrupte, wir nach sich ziehen genug von Euch“, stand unter anderem hinauf Schildern, die sie mit sich trugen. Selbst an anderen Orten in Israel, hinauf Brücken und Straßenkreuzungen, kam es zu Demonstrationen.

Zahlreiche Kundgebungen flankieren den Korruptionsprozess gegen den Regierungschef. Er ist wegen Betrugs, Untreue und Korruption angeklagt. Zuletzt wurde Netanjahu wenn schon wegen seiner Umgang welcher Corona-Notlage kritisiert. Jener 70-Jährige räumte unter anderem vorschnelle Lockerungen ein. Die Erwerbslosigkeit in Israel liegt im Rahmen mehr denn 20 von Hundert.

Unterdessen stiegen die Spannungen intrinsisch welcher israelischen Regierung. Eine zu Gunsten von Sonntag angesetzte Kabinettssitzung wurde vor diesem Hintergrund abgesagt. Dasjenige Zentrum-Bund Blau-Weiß von Verteidigungsminister Benny Gantz warf Netanjahus Likud vor, sich nicht an dies Koalitionsabkommen zu halten. Gantz soll Netanjahu laut welcher Vereinbarung im Herbst kommenden Jahres denn Regierungschef ablösen. Sollte es innert zwei Wochen im Kontrast dazu keine Einigung hinauf verschmelzen Haushalt verschenken, wird mit einer Neuwahl im November gerechnet. Es wäre die vierte Parlamentswahl innert eineinhalb Jahren.

DPA