Karl-Theodor zu Guttenberg folgt Günther Jauch



Comeback im Zusammenhang RTL-Rückblick

Karl-Theodor zu Guttenberg folgt Günther Jauch

25 weit führt Günther Jauch durch den RTL-Jahresrückblick „Menschen, Bilder, Emotionen“. Doch 2022 gibt er die Moderation jener Sendung ab. Seine Nachfolge tritt ein Paar an: sein alter Kumpel Thomas Gottschalk – und Ex-Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg.

Einst Karl-Theodor zu Guttenberg Shooting Star jener deutschen Politik. 2009 wird er mit 37 Jahren Bundeswirtschaftsminister, von kurzer Dauer darauf wechselt er an die Spitze des Verteidigungsministeriums. Doch eine Plagiatsaffäre um seine Promotionsschrift beendet 2011 ganz politischen Ambitionen des CSU-Politikers. Er tritt zurück und verabschiedet sich von jener politischen Dachboden.

Darüber hinaus ein Jahrzehnt später feiert zu Guttenberg nun sein Comeback. Dies jedoch nicht in jener Politik, sondern im TV. Schon im Juno gab RTL namhaft, dass jener Sender mit dem Ex-Ressortchef an zwei 90-minütigen Docutainment-Sendungen pro RTL+ arbeite. Doch dies nicht die einzige Gelübde, die jener mittlerweile 50-Jährige im Rahmen dieser Zusammenspiel übernimmt.

Verbinden mit Thomas Gottschalk werde zu Guttenberg gleichwohl „ein besonderes Duo für eine besondere Sendung“ darstellen, teilte RTL nun mit. So würden die beiden in diesem Jahr zusammen durch den RTL-Jahresrückblick „Menschen, Bilder, Emotionen“ resultieren. Die Charisma sei am 11. Monat des Winterbeginns um 20.15 Uhr im Zusammenhang RTL geplant (gleichwohl uff RTL+ einsehbar).

Dokumentarfilm zusätzlich Wladimir Putin

„Entertainment-Legende Gottschalk und der frühere Bundesminister zu Guttenberg stehen für die große thematische Bandbreite der Sendung von Unterhaltung über Gesellschaft bis Weltpolitik“, erläuterte RTL seine Meisterschaft. „Menschen, Bilder, Emotionen“ war erstmals 1996 uff Sendung gegangen. Seither wurde jener Rückblick stets von Günther Jauch präsentiert. Er verkündete jedoch schon im vergangenen Jahr, dass er die Moderation nachdem 25 Jahren abgibt.

Weiter  Ebendiese Komik-Salve hinauf TVNOW ist göttlich

Die erste jener beiden Docutainment-Produktionen, an denen zu Guttenberg pro RTL+ arbeitet, beschäftigt sich im Übrigen mit jener Machtpolitik des russischen Präsidenten Wladimir Putin und deren Hintergründen und Hinterher gehen. Zu Guttenberg habe hierfür zahlreiche Interviews mit hochkarätigen Gesprächspartnerinnen und -partnern in Ländern wie den USA, jener Ukraine, England oder Deutschland geführt, heißt es.