“Kein Sex in meiner Kabine!”: “Abgerissen”: Silvester hinauf Russisch


Dieser Höhe nimmt sich, welches ihm gehört. Solche Bergsteiger-Weisheit erfährt eine Posten russischer Feierwütiger am eigenen Leib. Sie wollen hoch hinaus, per Gondel hinauf kombinieren Höhe. Dann fällt welcher Strom aus und dies neue Jahr beginnt statt mit Sex mit dem Kampf ums nackte Überleben.

Wenn Russen feiern, Party zeugen, geht es sehr warm her: Dieser Wodka fließt in Strömen, es wird laut und am nächsten Morgiger Tag ist ein Kater die einzige Wiedererleben, derer man noch habhaft wird. War Sex im Spiel? Eine gute Frage. Was auch immer nur Klischees? Kann gut sein, demgegenüber genau solch eine ausufernde Party wollen Kirill (Andrej Nazimow), seine Freundin Katja (Irina Antonenko), dies Pärchen Denis und Vika sowie ihrer aller Kumpel Roma in dieser Silvesternacht feiern.

Kirill hat was auch immer Nötige arrangiert. Er hat zudem den Plan, Katja kombinieren Heiratsantrag zu zeugen, die Ringe sind in seinem Rucksack. Dieser Desiderat soll demgegenüber nicht irgendwo droben die Boden möglich sein, sondern hinauf einem Höhe, in einer Gondel, hoch droben dem ganzen Jubel im Tal. Silvester in einer Bahngondel? Klingt geil und nachdem einer unvergesslichen Nacht. Aus diesem Grund macht sich die Posten Freunde hinauf zur Bergstation.

Es knistert

*Datenschutz

Ein paar Selfies sind unterwegs schnell gemacht. Sie verzögern trotz den Stiege zur Station. Dort will welcher Wärter ohne Rest durch zwei teilbar was auch immer stopfen und zu Potte kommen, denn Kirill und Cobalt. eintreffen. Es wechseln ein paar Geldscheine den Inh. und mit dem humorlos gemeinten Signal: “Kein Sex in meiner Kabine!” übergibt welcher Wärter die Schlüssel. Die Partyfahrt kann danach steigen!

Sie findet demgegenüber ohne Kirill statt. Dieser sucht verzweifelt seinen Rucksack, weiß nicht mehr, wo er ihn liegen gelassen hat: Denn sie die Fotos gemacht nach sich ziehen? In welcher Gondelstation? Hat welcher Wärter ihn geklaut? Kirill muss ihn finden, es geht für jedes ihn schließlich um irgendwas Größeres denn nur eine schnöde Silvesterparty – es geht um seine gemeinsame Zukunft mit Katja. Er werde nachkommen, sagt er, irgendwie.

Und so setzt sich die Frau Gondel langsam und quietschend in Fortbewegung, mit Denis und Vika, Katja und Roman. Katja ist es hinauf einmal genau, dass Kirill nicht mit an Bord welcher Kabine ist. Sie ahnte, dass er irgendwas Großes geplant hat. Jedoch sie wollte sozusagen die Partnerschaft verfertigen. Solche Sache beschäftigte sie schon den ganzen bisherigen Trip und verhagelte sogar ihre Feierstimmung nicht unwesentlich.

Und zack …

Dann fällt urplötzlich welcher Strom aus. Die Gondel kommt zum Stillstehen, die Kabine schaukelt noch kleine Menge nachdem. Dann Ruhe, nur welcher eisige Wind pfeift unter freiem Himmel. Die Posten schaut sich an. Erst ungläubig, dann abwartend. Dieser Wärter wird den Stromausfall schon bemerkt nach sich ziehen. Jedoch welcher Wärter ist längst weg. Ein Notruf via Smartphone. Jedoch kein Empfang! Zu allem Menge findet sich Kirills Rucksack in welcher Kabine und seine “Überraschung” für jedes Katja.

Roma, welcher mittlerweile schon gut kombinieren im Tee hat, beginnt rumzumotzen und taktgesteuert Katja anzubaggern. Die Stimmung ist schlagartig im Stapelspeicher. Sie sinkt noch weiter, denn die Posten merkt, dass in welcher Nacht keine Hilfe mehr kommen wird. Am nächsten Tag dies gleiche Gemälde: Keiner scheint bemerkt zu nach sich ziehen, dass die Gondel irgendwo hinauf halber Strecke stillstehen geblieben ist. So langsam frisst sich die Fracksausen zu sterben in die Glieder welcher Kabineninsassen. Wagehals und Großschnauze Roma wird ganz kurz, denn es drum geht, sich von welcher Gondel abzuseilen und Hilfe zu holen. Denis versucht es, gegen den Willen seiner Freundin.

Denis stürzt ab. Tot. Gekreische in welcher Kabine. Gegenseitige Schuldzuweisungen. Vika rastet aus. Lebenssaft fließt. Dies neue Jahr beginnt nicht feuchtfröhlich und mit dem Kater im Weiteren. Pro Katja, Vika und Roma startet es mit Todesangst und bösartigen Verwünschungen jedweder Gattung. Jedoch welches macht sozusagen Kirill?

“Frozen” statt “Abgerissen”?

3D_Abgerissen_BD.jpg

“Abgerissen” ist im Kontext Capelight erschienen.

(Foto: Capelight)

Solche Frage stellen sich nicht nur Katja und Cobalt. in welcher Kabine. Solche Frage stellen sich vor dem Finale von “Abgerissen” des Regisseurs Tigran Sahakjan sogar die Zuschauer. Die Ausgang folgt im Lichtspiel später, wird demgegenüber hier nicht verraten. Sie ist demgegenüber irgendwas verstörend. Denn Zuschauer hätte man vielleicht irgendwas anderes erwartet.

Gar: Dieser Plot zu “Abgerissen” erinnert an “Frozen” von Kultregisseur Adam Green (“Hatchet”-Schlange). In dem 2010er Horrorfilm wollen drei junge Ami noch einmal die Skipiste runter, denn welcher Lift plötzlich irgendwo hinauf welcher Strecke stillstehen bleibt. In eisiger Temperatur wissen sie schnell, dass sie ohne Hilfe sterben werden. Ebenfalls in “Frozen” dezimiert sich die Zahl welcher Protagonisten.

Jedoch “Frozen” bot bessere Unterhaltung denn “Abgerissen”. Es gab in Sonnenlicht getauchte Bergpanoramen, Wölfe, Erfrierungen. Im Kontext “Abgerissen” gibt es mit Roma kombinieren Individuum, den man denn Zuschauer schnell droben hat. Zudem findet sich im Fußboden welcher Gondel immer wieder irgendetwas erstaunlich Brauchbares. Punkten kann “Abgerissen” erst gegen Finale, wenn sich die Situation in welcher Kabine zuspitzt und die eigentlichen Charakterzüge welcher ums nackte Überleben Kämpfenden zum Vorschein kommen. Unansehnlich wird es da. So unansehnlich wie die Location nachdem einer russischen Party, die vollkommen aus dem Steuer gelaufen ist. Prost Neujahr!

ANZEIGE

Zerlumpt [Blu-ray]

*Datenschutz

 



Quelle