Kopfschmerzen qua positives Covid-Symptom



Studie: Höhere Überlebenschance

Kopfschmerzen qua positives Covid-Symptom

Covid-Erkrankte trauern x-mal extra starke Kopfschmerzen. Dass dies Grund zur Sorge sein muss, berichtet nun ein Forschungsteam. Dasjenige Symptom könnte sogar uff eine gute Genesungschance hindeuten.

Husten, Pyrexie, Schnupfen: Die Symptome nachher einer Infektion mit dem Coronavirus sind vielfältig. Oftmals trauern Covid-Patientinnen und -Patienten zudem extra starke Kopfschmerzen. Dasjenige muss jedoch nichts Schlechtes bedeuten, wie ein US-Forschungsteam nun herausfindet. Im Gegenteil: Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sehen dies Symptom sogar qua ein positives Zeichen, dies Schalter extra die Genesungschancen jener Betroffenen spendieren könnte. Die Studie erschien im Fachzeitschrift „The Journal of Head and Face Pain“.

Pro ihre Untersuchung wertete dies Team um Victor J. Gallardo und Robert E. Shapiro 48 mit qua 43.000 Patientinnen und Patienten in stationärer Heilverfahren aus. Rund 81 v. H. von ihnen wurden wieder vollwertig, kurz 19 v. H. verstarben. Etwa jeder Zehnte litt an Kopfschmerzen. Hier fiel uff: Die Überlebenschancen dieser Patienten waren etwa zweifach so hoch wie die jener Patienten, die keine Kopfschmerzen hatten.

Zweite Geige nachher Berücksichtigung des Alters blieb jener Zahl etwa gleich hoch. Zudem fielen den Forschenden weitere Symptome uff, die mit höheren Überlebensraten einhergingen. Dazu gehörten Geruchsverlust, Muskelschmerzen, Schlechtsein und Erbrechen. Entwickelten hospitalisierte Patienten jedoch Atemnot, sank jener Studie zufolge ihre Genesungschance.

Weitere nötig

Dasjenige Forschungsteam weist jedoch sekundär uff Einschränkungen ihrer Untersuchung hin. So wurden keine nachher einer Corona-Impfung oder dem Sichtbar werden neuer virulenterer Varianten betrachtet. Von dort seien die Ergebnisse notfalls nicht zu Gunsten von ganz Varianten verallgemeinerbar, schreiben die Autorinnen und Selbst…. Darüber hinaus könnte die Resümee verzerrt sein, da sekundär solche Personen miteinbezogen wurden, die nicht in jener Standpunkt waren, extra Symptome zu berichten, da sie z. B. zum Zeitpunkt jener Einlieferung ins Krankenhaus intubiert waren.

Weiter  Krankenhäuser in Corona-Zwangslage: "Situation ist entspannter als vor einem Jahr"

Wenngleich schreiben die Studienautoren: „Unsere Erkenntnisse deuten darauf hin, dass Kopfschmerzen, die als Folge einer Infektion auftreten, kein ‚unspezifisches‘ Symptom sind, sondern ein Indikator für eine höhere Überlebenswahrscheinlichkeit sein können.“ Weitere müssten nun läutern, welche Prozesse sich nebst Patienten mit und ohne Kopfschmerz wiedererkennen lassen, die zu Gunsten von den Überlebensvorteil nebst Covid-19-Kopfschmerz zuständig sind.



Quelle