London Fashion Week Herbst/Winter 2020-21


Trendstop bietet FashionUnited-Lesern einen ersten Einblick in die
Höhepunkte der Londoner Modewoche.

Über die Grenzen des Modezentrums der Hauptstadt hinaus veranstaltete
die Londoner Modewoche eine stadtweite Feier mit dem Ziel, die Branche
einem breiteren Publikum vorzustellen. Bei über 346 Aktivitäten und
Veranstaltungen in der ganzen Stadt, die 78 Marken und 103 Geschäfte
umfassten, arbeitete das BFC mit einer Vielzahl von Einzelhändlern und
kulturellen Einrichtungen zusammen. Nach dem Erfolg der letzten Saison
kehrte die Positive Fashion Exhibition an den Standort 180 The Strand
zurück, wo immersive Pop-Up-Räume und ethische Designerkollektionen gezeigt
wurden. Unsere umfassende, globale Berichterstattung von den Laufstegen und
die begleitenden Trendgalerien bewerten den kommerziellen Wert und die
Langlebigkeit jedes einzelnen Trends und bieten Ihnen die bestmögliche
Grundlage für Ihre Entscheidungsfindung.

In dieser erhalten FashionUnited-Leser durch Trendstops
Catwalk-Experten einen exklusiven Einblick in die Herbst/Winter 2020-21
Ausgabe der Londoner Modewoche. Die Zukunftssicherheit der Branche bleibt
ein wichtiges Thema für Designer, die zusammenkamen, um innovative,
kreative und nachhaltige Lösungen zu finden.

Second Life

Kleidungsstücken ein zweites Leben zu geben und Materialien
wiederzuverwenden anstatt aus neuen Materialien zu produzieren, ist ein
Branchenwandel, der von Designern und Marken begrüßt wird. Helen
Kirkum fertigt aus gebrauchten Sneaker-Komponenten Einzelstücke an, während
in seiner Präsentation “Stolen by Duran” einen schrägen Blick
auf die Wiederverwendung von Fast Fashion-Bekleidung wirft. Nachdem
Designer Patrick McDowell erklärte, er werde in dieser Saison keine neuen
Kleidungsstücke vorstellen, wurde er zum Kurator und Gastgeber eines
kooperativen Swap-Shop-Konzepts mit Global Fashion Exchange, bei dem
Besucher ihre eigenen Kleidungsstücke gegen vorgeliebte, von Designern und
Prominenten gespendete Designerstücke tauschen konnten.

Weiter  In Bildern: Diors erste Skikollektion für jedes Herren
Überblick: London Fashion Week Herbst/Winter 2020-21
Bilder mit freundlicher Genehmigung von Trendstop, von links
nach rechts: Preen by Helen Kirkum, Duran Lantink, GFX x Patrick McDowell,
alle Herbst/Winter 2020-21.

Reuse, Recycle

Parley for the Oceans machte auf der LFW mit seinen jüngsten
Innovationen bei der Wiederverwendung von Kunststoffen aus den Weltmeeren
Furore. Neben der laufenden Zusammenarbeit mit Adidas weitete Parley seine
Aktivitäten auch auf recycelte Tragetaschen und Brillen aus und steigerte
das Bewusstsein der Verbraucher, indem es gemeinsam mit Amex die erste
PET-basierte Kreditkarte entwickelte. Die Accessoire-Marke Faldan verwendet
Materialien auf der Basis von Meereskunststoffen wie Econyl als Teil ihrer
verantwortungsbewusst beschafften, faltbaren Ledertaschen, die in
Schachteln aus recycelten Kaffeebechern verpackt sind. Auf den Laufstegen
zeigte die Tommynow-Kollektion in Zusammenarbeit mit Lewis Hamilton
Straßen-/, die aus recycelten Materialien und wenig
belastenden Denim-Wäschen hergestellt wurde.

Überblick: London Fashion Week Herbst/Winter 2020-21
Bilder mit freundlicher Genehmigung von Trendstop, von links
nach rechts: Faldan Herbst/Winter 2020-21, Parley Herbst/Winter 2020-21,
Tommy Hilfiger Frühjahr/Sommer 2020.

Community Ethos

Die Londoner Modewoche förderte den Gemeinschaftsgeist. Im Bereich
“Positive Fashion” standen die kleinen Hersteller hinter den
dekonstruierten Kleidungsstücken von Underage im Mittelpunkt. Auf den
Laufstegen gehörten die Förderung einer transparenten Lieferkette, die
Partnerschaft mit Kunsthandwerkern und die Unterstützung globaler
Klimaprobleme zu den Themen, die von Designern wie Preen von Thornton
Bregazzi und bei NewGen-Alumni Richard Malones Feier der Öko-Herstellung
und Matty Bovans Anspielung an Protestbewegungen aufgegriffen wurden.

Überblick: London Fashion Week Herbst/Winter 2020-21
Bilder mit freundlicher Genehmigung von Trendstop, von links
nach rechts: Preen by Thornton Bregazzi, Richard Malone, Matty Bovan, alle
Herbst/Winter 2020-21.

Exklusives Angebot:

FashionUnited-Leser können kostenlosen Zugang zum Trendstop-Bericht
Schlüsselthemenrichtungen FS20 erhalten, der alle wichtigen Themen für die
kommende Saison enthält. Klicken Sie einfach hier, um Ihren kostenlosen
Bericht zu erhalten.

Überblick: London Fashion Week Herbst/Winter 2020-21

Trendstop.com ist eine der weltweit führenden -Agenturen
für Mode und kreative Profis, bekannt für ihre aufschlussreichen
Trendanalysen und Prognosen. Zu den Kunden gehören H&M, Primark, Forever21,
Zalando, Geox, Evisu, Hugo Boss, L’Oreal und MTV.



Quelle