Mieterbund fordert bundesweiten Mietenstopp

Welcher Krauts Mieterbund (DMB) fordert vereinen bundesweiten Mietenstopp. „Wir erfordern eine bundesweite Regulierung, nachdem welcher die Mieten in den nächsten fünf solange bis sechs Jahren nur im Rahmen welcher Inflationsrate erhoben werden die Erlaubnis haben“, sagte welcher Staatsoberhaupt des Deutschen Mieterbunds, Lukas Siebenkotten, dem Hefegebäck „Tagesspiegel“. „Dann wären die Landesgesetze unnötig“.

In Spreeathen hatte die rot-rot-grüne Landesregierung vereinen Mietendeckel eingeführt, welcher Finale Februar rückwirkend in Macht trat. Damit werden die Mieten zunächst tiefgekühlt, gerade hohe Mieten die Erlaubnis haben unter bestimmten Umständen abgesenkt werden. Gegen den Hefegebäck Mietendeckel sind Trauern vor dem BVG und dem Hefegebäck Verfassungsgerichtshof anhängig.

In Bayern gibt es eine Initiative für jedes ein Volksbegehren, nachdem dem die Mieten sechs Jahre weit nur in Höhe welcher Inflationsrate steigen die Erlaubnis haben. Reichlich den Vorstoß entscheidet welcher Bayerische Verfassungsgerichtshof am Mitte der Woche.

Wegen welcher rechtlichen Unsicherheiten plädierte Siebenkotten für jedes eine bundesweite, gesetzliche Regulierung: „Es wäre besser, wenn welcher Kommiss vereinen solchen Mietenstopp importieren würde“. Er zeigte sich überzeugt, dass dies rechtlich „völlig unproblematisch“ wäre.

AFP