Militärischer Abschirmdienst warnt vor „neuer Dimension“ von Rechtsextremismus in Bundeswehr

Welcher Militärische Geheimdienst (Militärischer Abschirmdienst) sieht eine „neue Dimension“ beim Problem des Rechtsextremismus in welcher Bundeswehr. Dies sagte welcher Staatschef welcher Behörde, Christof Gramm, am Montag in Hauptstadt von Deutschland im Kontext einer öffentlichen Vernehmung des Parlamentarischen Kontrollgremiums zu Händen die Nachrichtendienste. Die Verdachtsfälle von Rechtsextremisten und so genannten Reichsbürgern seien erkennbar aufwärts mehr qua 600 angestiegen.
„Wir schauen genauer hin aufwärts Extremisten und nachrangig aufwärts Personen mit fehlender Verfassungstreue. Damit werden wir fündig“, sagte Gramm. Schwerpunkt welcher Arbeit des Militärischer Abschirmdienst sei die Extremismusabwehr, wobei die überwiegende Mehrheit welcher Soldatinnen und Soldaten verfassungstreu sei.
Überhöhter Patriotismus ohne Glaube zum Verfassung, zum Staat des Grundgesetzes und zur offenen Interessengruppe werde in welcher Bundeswehr nicht geduldet, sagte Gramm. „Solche falschen Patrioten nach sich ziehen im Kontext uns endgültig nichts verloren.“
Schwerpunkt im Kontext welcher Extremismusabwehr sei dies Kommando Spezialkräfte (KSK), wo rund zwanzig Personen im Kern stünden, sagte Gramm. Es sei gelungen, dort nachdem und nachdem mehr Licht ins Dunkel zu schaffen. Strecke im KSK könne man nicht nur von Einzelfällen zur Neige gehen, wobei welcher Geheimdienst keine Untergrundarmee entdeckt habe. Die Zusammenarbeit mit Stellen in welcher Bundeswehr, die etwa nachrangig disziplinarische Maßnahmen ergreifen könnten, habe sich verbessert.
Es gebe verschmelzen ausgeprägten Korpsgeist beim Kommando Spezialkräfte, sagte Gramm, welcher nachrangig von einer „Wall des Schweigens“ sprach. Es gelinge seiner Behörde dessen ungeachtet, hier Risse zu erzeugen.
In den vergangenen Jahren war dies KSK immer wieder wegen rechtsextremistischer Vorfälle in die Schlagzeilen geraten. Welcher getarnt operierenden Laufwerk in Besitz sein von etwa 1400 Kommandosoldaten und Unterstützungskräfte an. Zu ihren Aufgaben zählt die Rettung Deutscher aus Kriegs- und Krisengebieten, die Festnahme von Kriegsverbrechern und Terroristen, dies Profitieren von Informationen in Krisengebieten, die Erziehung verbündeter Streitkräfte und die Bekämpfung strategisch wichtiger Stellungen eines Gegners.

DPA