Millionenfach in unserer Galaxis: Könnte Schwarzes Loch die Schutzerde schlucken?


Dieser Sog, den Schwarze Löcher mit sich schaffen, verschlingt was auch immer unwiderruflich. Welche Vorstellungen und dies Wissen drum, dass es tatsächlich zahlreiche Schwarze Löcher im Universum gibt, lässt schnell die Frage entstehen, ob gleichwohl die Schutzerde irgendwann betroffen sein könnte.

Unmündig von ihrer Größe unterscheidet man zwei verschiedene Typen von Schwarzen Löchern: Kleine stellare schwarze Löcher sind nur etwa zehnmal schwergewichtig wie unsrige Sonne. Es gibt sie millionenfach in unserer Galaxis, welcher Milchstraße. Dieser uns nächste bekannte Himmelskörper dieser Geschlecht ist als 1.000 Lichtjahre von welcher Schutzerde weit.

Große Sorgen muss man sich deshalb nicht zeugen, dass die Schutzerde von einem solchen kleinen schwarzen Loch geschluckt wird, denn: Sogar unser Sonnensystem mit Lichtgeschwindigkeit aufwärts ein solches schwarzes Loch schnell zurasen würde, würde es noch mehr wie 1.000 Jahre solange bis zu einem Zusammenstoß dauern. Via eine solche Ferne verschmelzen so kleinen Himmelskörper genau und mit welcher maximal möglichen Schnelligkeit zu treffen, ist jedoch in höchstem Metrik unwahrscheinlich. Die Gefahr, die von stellaren schwarzen Löchern ausgeht, ist deshalb extrem schwach.

Berechenbares Risiko

Unähnlich ist die Situation dagegen im Zusammenhang welcher zweiten Geschlecht, den supermassiven schwarzen Löchern, von denen kürzlich eines von Wissenschaftlern erstmals fotografiert wurde. Via deren Positionen und Bewegungen wissen wir recht gut Schreiben. Deswegen ist dies Risiko kalkulierbar. So ist von Rang und Namen, dass die uns am nächsten gelegene Galaxis ein großes schwarzes Loch hat – und dass sich unsrige Galaxis mitsamt welcher Schutzerde aufwärts Kollisionskurs mit diesem Nachbarn befindet.

*

Um es mal greifbar zu zeugen: Wenn man die Lebenszeit unseres Sonnensystems aufwärts verschmelzen Tag verkürzen würde, dann ist es jetzt neun Uhr morgens; welcher Homosexueller sapiens existiert erst seit dem Zeitpunkt einem Wimpernschlag und die Kollision ist z. Hd. den frühen Abend vorausgesagt. Ob es damit schier zur Kollision mit dem schwarzen Loch kommt – dies ja nur ein Teil dieser Galaxis ist – lässt sich derzeit nicht vorausberechnen. Zwar wenn auch: Die Menschheit würde dies ohnehin nicht mehr erleben – sie wird schon viel früher durch die Erwärmung und Erweiterung welcher Sonne weggelassen sein.

Weiter  Zu welcher Zeit ist die perfekte Zeit fürs Lebensmittel?

Dieser Beschränkung erschien zuerst aufwärts helmholtz.de



Quelle