Mit neuem Tattoo: Demi Lovato gedenkt totem Spezl


imago84662673h.jpg

Demi Lovato weiß, welches es heißt, gegen ein Suchtproblem zu ringen.

(Foto: imago/ZUMA Press)

Vergangene Woche stirbt ein guter Spezl von Demi Lovato. Die Sängerin erinnert sich an den Mann namens Tommy gen besondere Gattung und Weise. Ein Foto ihrer Liebe zu ihm postet sie jetzt zusammen mit .

Demi Lovato trauert um ihren Spezl Thomas, welcher vor einer Woche an den Verfolgen seiner Drogensucht starb. Nun hat ihm die Sängerin mit einem neuen Tattoo gedacht: Jener Buchstabe T – hauchfein und in Schreibschrift gestochen – ziert ab sofort ihren Vorderarm.

“Ein T für Tommy. Ruhe in Frieden du besonderer Engel. Ich werde dich immer lieben”, schrieb die 27-Jährige zu einem Foto des neuen Körperschmucks gen Instagram. Außerdem verlinkte sie zum Instagram-Profil des Verstorbenen. Dann bedankte sie sich gleichermaßen noch zusammen mit ihrem Tätowierer z. Hd. dies Gedächtnis: “Es ist wunderschön, und ich bin sehr dankbar dafür.”

“Holt euch bitte Hilfe”

Von kurzer Dauer nachher Tommys Tod hatte sich Lovato jenseits dies soziale Netzwerk gleichermaßen an ihre Fans weltmännisch, um in ihrer Story vor den Gefahren von Drogensucht zu warnen. “Eine Suchtkrankheit ist kein Spaß. Wegen dieser schrecklichen Krankheit hat der Himmel nun einen Engel mehr. Wenn ihr mit Suchtproblemen kämpft oder jemanden kennt, der es tut, holt euch bitte Hilfe!”, schrieb sie zu einem Schwarz-weiß-Foto von Thomas. Unter ein weiteres textete sie: “Am Boden zerstört. Bitte haltet eure Lieben fest. Sagt ihnen, dass sie etwas Besonderes sind und dass ihr sie liebt. Sorgt dafür, dass sie es wissen. Ruhe in Frieden.”

Jener Ex-Disney-Star hat selbst immer wieder mit Suchtproblemen zu ringen. Im warme Jahreszeit 2018 hatte sie verschmelzen Wiedererkrankung erlitten und wäre sozusagen an einer Überdosis gestorben. Zum wiederholten Mal musste sie sich in eine Klinik begeben. Zuletzt im Kontrast dazu machte sie wieder positive Schlagzeilen. Und zwar, qua sie ihren Leib im Bikini in die Kamera zeigte, samt Zellulite und ganz ohne Photoshop.



Quelle