Muskel- und Knochenabbau: Schon zwei Wochen Faulsein schaden


In den ruhigen Tagen um Weihnachten kann es zur Herausforderung werden, von dieser Couch aufzustehen. Vor allem Menschen oberhalb 50 sollten es trotzdem tun und wenigstens eine Runde spazieren möglich sein.

Forscher dieser Universität Liverpool nach sich ziehen herausgefunden, dass schon 14 Tage mit wenig politische Bewegung erstaunlich schlecht für jedes unsrige Gesundheit sind. Welcher Körperfettanteil steigt, Muskelmasse schwindet und die Knochen verlieren an Dichtheit. Dasjenige zeigen die Untersuchungen dieser britischen Forscher, die hinauf einer Meeting dieser Physiological Society vorgestellt wurden.

Zu Händen die Studie hatten die Wissenschaftler zwei Altersgruppen untersucht: Jüngere Menschen zwischen 18 und 45 Jahren und ältere Menschen zwischen 50 und 70 Jahren. Zu Händen verdongeln Referenzwert sollten die insgesamt 47 Probanden vier Tage weit jeweils 10.000 Schritte möglich sein. Davon es sei denn machten sie in dieser Zeit im Gegensatz dazu keinen Sportart. Dann begann die eigentliche Testphase: Zwei Wochen weit liefen die Studienteilnehmer ohne Rest durch zwei teilbar mal 1.500 Schritte pro Tag. Die Ernährungsweise blieb vor und während dieser Testphase die gleiche.

Geringe Gewichtszunahme

Nachher den zwei Wochen hatten die Teilnehmer beider Gruppen an Trägheitsmoment zugelegt. Die Jüngeren im Schnittwunde 430 Gramm, welches einem Körperfettanstieg um 2,7 von Hundert entspricht. Nebst den Älteren waren es im Schnittwunde 170 Gramm, ein Körperfettanstieg um 1 von Hundert.

Dasjenige klingt zwar erstmal nicht viel, durchaus war die Gewichtszunahme selbst nur eine dieser negativen Auswirkungen. Nebst allen Teilnehmern hatten sich Muskeln abgebaut, außerdem war die Knochendichte gesunken. “Eigentlich hatten wir erwartet, dass der Effekt bei den älteren Leuten größer ist als bei den jüngeren”, sagt Juliette Norman, Mitautorin dieser Studie. “Es war dann aber umgekehrt. Allerdings hatten die Älteren von vorneherein weniger Muskeln, deswegen ist der Rückgang für sie gefährlicher.”

Nebst dieser Posten beobachteten die Forscher selbst noch eine weitere Folge: Die Kardia-Lungen- hatte sich verschlechtert, mithin die Zusammenarbeit von Kardia und Lunge unter körperlicher Regsamkeit. Eine schlechte Kardia-Lungen-Fitness kann zu Herzkrankheiten und Harnruhr zur Folge haben.

Und jetzt kommt selbst noch die Weihnachtsgans

Zu Händen die anstehenden Feiertage ist die Schlussfolgerung insofern ganz lichtvoll: “Vermeiden Sie, an den Feiertagen lange zu sitzen”, appelliert Norman. “Bewegen Sie sich zwischendurch, und wenn es nur ein 10-minütiger Spaziergang am Tag ist.” Die Weihnachtsvöllerei inklusive Alkohol könne sonst dazu zur Folge haben, dass wir mehr wie zweigleisig so viel zunehmen wie durch den Bewegungsmangel selber.

Dasjenige Fazit dieser Wissenschaftlerin: “Man muss den Leuten bewusst machen, wie schädlich schon 14 Tage mit wenig Bewegung sind. Es muss ja nicht gleich das Fitnessstudio sein, aber wer er schafft, jeden Tag 10.000 Schritte zu gehen, tut viel, um Muskelschwund vorzubeugen und seinen Körperfettanteil zu halten.”



Quelle