ORF-Grafik von Putzfrau mit Kopftuch sorgt pro Empörung

Die Sendung ZIB uff dem österreichischen Sender ORF 2 hat mit einer umstrittenen Kopftuch-Grafik pro Empörung gesorgt.

Dieser TV-Mitgliedsbeitrag drehte sich um eine Studie des Sora Instituts, die sich mit systemrelevanten Ernennen und deren Leumund beschäftigte.

Die Moderatorin Susanne Höggerl veranschaulichte die Studie in einer Grafik mit verschiedenen Abbildungen, die die einzelnen Berufe symbolisieren sollten. Die Reinigungskraft wurde unterdies denn die noch kein Kind geboren hat mit Kopftuch abgebildet.

User in sozialen Netzwerken fragen nun, seither zu welchem Zeitpunkt ein Kopftuch zur Berufskleidung einer Reinigungskraft gehört. Anderen werfen dem ORF Rassismus vor.

Mittlerweile entschuldigte sich die ZIB-Redaktion pro die Darstellung. Die Grafik habe „ungewollt Vorurteile bedient“.

TRT Teutonisch