Paco Rabanne startet Menswear


Das Pariser Modehaus Paco Rabanne, das für seine Luxus-Damenmode bekannt
ist, hat auf der Pariser Modewoche am Donnerstag eine erste Frühjahr/Sommer
2020 Menswear-Kollektion vorgestellt. Diese soll nicht nur das Angebot
erweitern, sondern Paco Rabanne zur erwünschten eine Milliarde Euro Umsatz
bringen, sich die spanische Puig-Gruppe wünscht, zu der das Label
gehört.

„Die Idee ist, das, wir in der Damenmode machen, auf die Herrenmode
auszudehnen. Dies setzt sich für Stoffe und fort. Für einige
Kategorien wie Jersey, Strick, T-Shirts und war die Erweiterung
nahtlos“, erklärte Paco Rabanne-General Manager Bastien Daguzan gegenüber
Business of Fashion und verwies darauf, dass das Label durch das
Duft-Segment bereits einen „maskulinen Anstrich“ hatte.

Paco Rabanne konnte bereits fünf Einzelhändler gewinnen, die sich
verpflichtet haben, die Linie exklusiv zu führen. Zudem wird sie auch über
die eigene E-Commerce-Website des Labels verkauft werden. Die ersten Stücke
der Menswear-Kollektion werden im Dezember dieses Jahres, pünktlich zum
Weihnachtsgeschäft, erhältlich sein.

Eigentümer Puig erwartet, dass die Männermode-Linie in den nächsten fünf
Jahren 25 Prozent der Umsätze des Labels ausmachen wird. Derzeit erzielt es
die größten Einkünfte mit Düften, erwartet aber, dass Mode und Düfte
zusammen bis 2025 zusammen eine Milliarde Euro Umsatz erzielen können.

Unter der Leitung von Daguzan und Kreativdirektor Julien Dossena, die
2017 und 2013 zu Paco Rabanne stießen, wächst das Unternehmen schnell. Es
wird erwartet, dass es im Jahr 2019 seinen Umsatz 2019 verdreifachen wird,
nachdem es ihn 2018 verdoppelte. Rund 50 Prozent des Umsatzes wird online
generiert.

Foto: Paco Rabanne Website



Source link

Weiter  Weihnachts-Lockdown im Modehandel: 6 Mrd. Umsatzverlust und Berge unverkaufter Ware