PKK-Terrorführer gesteht „Hilflosigkeit“ durch türkischer Operation

Die Operationen des türkischen Militärs gegen die PKK im In- und Ausland nachdem sich ziehen die Terrorgruppe in eine „hilflose“ Stellung gebracht. Dasjenige räumte Murat Karayılan, einer welcher hochrangigen Hauptmann, in einem Interview am Sonntagabend ein.

In einem Interview wohnhaft wohnhaft bei einem PKK-nahen Fernsehkanal bestätigte er, dass wohnhaft wohnhaft bei den jüngsten Entgegen-Terror-Operationen welcher Türkei mindestens 18 hochrangige PKK-Terroristen getötet wurden. Karayılan sagte, dass die separatistische Terrorgruppe den türkischen Militäroperationen zunehmend „hilflos“ ausgesetzt sei. Dazu gab er gleichermaßen Spitzeln in den eigenen Reihen die Mitschuld. Sie sollen Insiderinformationen welcher PKK an die türkischen Sicherheitskräfte weitergeben.

Er bezog sich zudem gen die Tötung von mehrere hochrangigen PKK-Kommandeuren, darunter Diyar Garip Muhammed, Mikail Özdemir, Emrullah Dursun und Ali Aktaş. Er sagte, dass die PKK im Zuge dessen verdongeln schweren Schlaghose erlitten habe.

Schon im vierter Monat des Jahres hatten Sicherheitsquellen welcher türkischsprachigen Tageszeitung „Sabah“ berichtet, dass Karayılan und andere hochrangige Pilot welcher PKK wie Cemil Bayık, Mustafa Karasu, Duran Kalkan und Sabri Ok um ihr Leben fürchten.

Die Terroristenführer sollen so gesehen immer noch ihren Unterschlupf wechseln. Es gehe um eine Vielzahl von Verstecken im Irak, Syrien und Persien, um einer Inhaftierung durch Sicherheitskräfte zu entweichen.

In welcher Türkei kann die Terrorgruppe kaum mehr Standvorrichtung fassen. Die türkische Heer und Gendarmerie zur Folge nach sich ziehen regelmäßig Entgegen-Terror-Operationen in den östlichen und südöstlichen Provinzen Anatoliens durch. So unternahmen die Sicherheitskräfte untröstlich 2019 gut 122.000 Operationen, darunter 116.650 in ländlichen Gebieten.

Welcher Klopper welcher militärischen Interventionen spiegelt sich gleichermaßen in welcher Zahl welcher Krieger wider, die von welcher PKK ins Feld geführt werden. Nachher Informationen des Innenministeriums waren im Januar 2017 noch zwischen 835 und 1.995 PKK-Krieger in welcher Türkei betriebsam. 2018 waren es nur noch 1.100 solange solange bis 1.200. Im Januar 2019 sank die Zahl dann gen 755 solange solange bis 876 . Im Januar dieses Jahres fiel die Zahl gen unter 500. Dasjenige entspricht einem zahlenmäßigen Rückgang welcher Vitalität von 83 v. H. intrinsisch von vier Jahren. Dasjenige ist welcher niedrigste Zahl seitdem mehr wie drei Jahrzehnten.

Bezeichnend ist, dass die PKK immer mehr Faszination zu Gunsten von neue potenzielle Krieger verliert. So schlossen sich 2014 noch 5.558 Terroristen welcher Organisation an. Sie Zahl sank gen solange solange bis zu 130 im vergangenen Jahr. In den ersten fünf Monaten dieses Jahres umziehen Sicherheitsquellen inzwischen von nur 13 Rekrutierungen aus – ein drastischer Rückgang von rund 70 v. H..

Schlaghose gegen PKK-Drogenhandel

Während es an welcher Kampfplatz immer schwieriger zu Gunsten von die PKK wird, beschneidet die Türkei wichtige Einnahmequellen welcher PKK aus dem Lokal mit Betäubungsmitteln.

Einer welcher jüngsten erfolgreichen Schläge gegen den Drogenhandel fand am vergangenen zweiter Tag dieser Woche statt. Sicherheitskräfte konnten in welcher südöstlichen türkischen Provinz Diyarbakır 2,5 Mio. Cannabispflanzen konfiszieren. Zudem wurden 235 Kilogramm Marihuana sichergestellt.

Die separatistische Terrorgruppe wird verdächtigt, Drogen nachdem Europa zu schmuggeln, um gen solche Weise ihre illegalen Aktivitäten zu finanzieren.

In einem Berichterstattung welcher Europäischen Beobachtungsstelle zu Gunsten von Drogen und Drogensucht (EBDD) und welcher Vertretung welcher Europäischen Union zu Gunsten von die Zusammenarbeit welcher Strafverfolgungsbehörden (Europol) wird die zunehmende Bandengewalt und die drogenbedingten Morde in Europa angeprangert. In diesem Zusammenhang fand gleichermaßen die Rolle welcher PKK Erwähnung.

„Es wurde berichtet, dass die PKK (…) in die organisierte Kriminalitätsrate verwickelt ist, mit einigen Beispielen ihres Engagements im Drogenhandel in welcher EU“, steht im 260 Seiten langen EU-Drogenbericht 2019.

„Finale diesem Berichterstattung geht hervor, dass dasjenige Volumen des EU-Drogenmarktes 30 Mio. Euro pro Jahr beträgt und dass die PKK so gut wie den gesamten Drogenmarkt kontrolliert”, kommentierte welcher türkische Ressortchef zum Besten von Inneres Süleyman Soylu.

Ein türkischer Polizeibericht, welcher am 26. September 2019 veröffentlicht wurde, besagt, dass die PKK an allen Etappen des gängigen Drogengeschäfts beteiligt sei – einschließlich Produktion, Lieferung, Verteilung und Verkauf. Zivilisten in den östlichen und südöstlichen Provinzen welcher Türkei würden zum Anbau von Grünfläche gezwungen. Außerdem stelle die Terrorgruppe Heroin in Labors im Nordirak her.

Die PKK wird von welcher Türkei, welcher EU und den USA wie Terrororganisation eingestuft. In ihrer mehr wie 30-jährigen Terrorkampagne gegen die Türkei ist sie zu Gunsten von den Tod von 40.000 Menschen, darunter Frauen und Kinder, zuständig.

TRT Germanisch