Prima Klang, ANC, viel Pressung: Beats Solo Pro gibt kräftig uff die Ohren

Welcher Beats Solo Pro ist ausgezeichneter On-Ear-Stöpsel, welcher neben einem ausgezeichneten Klang ebenso eine sehr effektive aktive Geräuschunterdrückung bietet. Doch hat sein Linie ebenso vereinen Nachteil, den man z. Hd. den ungestörten Musikgenuss einwilligen muss.

Inzwischen gibt es jede Menge ohrumschließende Stöpsel mit aktiver Geräuschunterdrückung und Nutzer nach sich ziehen die Wahl zwischen vielen verschiedenen Geräten unterschiedlicher Preisklassen und Qualität. Im Kontext Over-Ears, demnach Stöpsel, deren Muscheln uff den Ohren aufliegen, sieht es da noch ganz Paar Schuhe aus. Viel mehr denn welcher Libratone Q Adapt ist da bisher noch nicht uff dem Markt. Dasjenige ändert sich dessen ungeachtet mit der Zeit, unter anderem hat Beats mit dem Solo Pro vereinen On-Ear-Stöpsel mit Active Noise Cancelling (ANC) herausgebracht. n-tv.de hat ihn ausprobiert.

Typisches Konzeption

Optisch ist welcher Neuling ein typischer Beats, dem man sofort seine Herkunft ansieht. Ohne Größenvergleich könnte es sich uff den ersten Blick ebenso um vereinen Studio 3 Wireless handeln. Nichtsdestoweniger warum sollte Beats ebenso ein gelungenes Konzeption ändern? Die Weiterverarbeitung ist hochwertig, die matten Polymer- und Aluminium-Oberflächen wahrnehmen sich gut an, nichts knarzt oder wackelt.

All Colors Family Shot.jpg

Den Stöpsel gibt’s in sechs verschiedenen .

(Foto: Beats)

Zum Glücksgefühl hat welcher Solo Pro ebenso die einfache, dessen ungeachtet effektive Steuerung übernommen. Die Äußeres welcher rechten Muschel ist eine große Taste. Um Songs zu pausieren, vor- oder zurückzuspringen, drückt man ein-, zwei- oder dreimal uff die Zentrum, die Lautstärke regelt man obig die obere und untere Seite. Dasjenige kriegt man ebenso mit Handschuhen hin, so soll es sein.

Zusammenführen Ein-/Ausschalter gibt’s nicht, welcher Stöpsel schaltet sich ein und aus, man ihn auf- oder zusammenklappt. Dasjenige ist okay, weniger ist hier mehr. Doch fehlt ein Sensor, welcher die Wiedergabe unaufgefordert pausiert, wenn man den Solo Pro absetzt.

Effektives ANC

Zusätzlich gibt es an welcher linken Muschel vereinen Taste z. Hd. die aktive Geräuschunterdrückung. Wiewohl hier bleibt welcher Beats Solo Pro problemlos: Man hat die Wahl zwischen An, Schluss und einem Transparenzmodus, nebst dem Außengeräusche verstärkt werden. Wiewohl jene Reduzierung geht in Systematik, denn mehr Einstellungen braucht man quasi nicht.

Dasjenige ANC funktioniert ausgezeichnet, ebenso ohne bleibt vom nervigen Rauschen im Flugzeug oder Zug nicht mehr viel übrig, wenn es aktiviert wird. Wiewohl andere Geräusche wie Stimmen oder Tastatur-Klackern reduziert welcher Solo Pro klar, kann sie dessen ungeachtet nicht völlig ausblenden. Gefällig ist, dass nur ein sehr schwaches Eigenrauschen wahrnehmbar ist.

Schmerzhafter Pressung, angenehmer Klang

190925_419_2D_LIFESTYLE_JB_NEENA_RED_0154_B.jpg

Hinauf kleineren Köpfen sitzt welcher Beats Solo Pro irgendwas komfortabler.

(Foto: Beats)

Die aktive Geräuschunterdrückung kann dessen ungeachtet nur dann so effektiv funktionieren, wenn die Stöpsel-Muscheln die Ohren hermetisch vollenden, wenn auch man eine Mütze trägt oder sich eine volle Haarpracht um die Ohren wogt. Im Kontext Over-Ears ist dies weniger ein Problem, nebst einem On-Ear bedeutet dies dessen ungeachtet, dass die Polsterung noch stärker herabsetzen denn sie dies nebst diesem Formfaktor ohnehin schon tun. Viel länger denn eine halbe Stunde hält man dies ohne “Lüften” kaum aus. Dasjenige ist beim Libratone Q Adapt homolog und kaum zu vermeiden. Wer empfindliche Ohren hat, sollte demnach möglichst die Finger vom Beats Solo Pro lassen.

Weiter  Ist dieser freie Wille nur Wunschvorstellung?

Kann man mit dem Pressung umgehen, wird man durch vereinen schönen Klang belohnt, welcher glücklicherweise so keiner zum (überholten) Beats-Stereotyp welcher dumpfen Bass-Monster passt. Dasjenige soll nicht heißen, dass es dem Solo Pro an Tiefsinn fehlt. Er liefert kräftige Bässe, dessen ungeachtet nicht über-, sondern wohldosiert. Wenn es welcher Stil verlangt, kann er ebenso richtig nachdem unten treten. Hier respektiert er dessen ungeachtet die Mitten, vernachlässigt die Höhen nicht und unterdrückt keine Feinheiten. Welcher Sound ist bequem transparent, lukulent und parteilos konzertiert. Die Podium ist nicht so weit wie nebst einem guten Over-Ear, dessen ungeachtet dies wäre von dem Kleinen wohl ebenso zu viel verlangt.

iPhone vorzugsweise, dessen ungeachtet nicht nötig

Beats Solo Pro Test-2.jpg

Zusammengeklappt passt welcher Stöpsel in eine ziemlich kleine Filzbox.

(Foto: kwe)

Von welcher Androide- App darf man nicht viel erwarten. ANC stellen, Wiederaufladbare Batterie-Stand checken und umbenennen – dies war’s. Außerdem koppelt sich welcher Stöpsel sofort, wenn man welcher App erlaubt, im Hintergrund BLE (Bluetooth mit niedriger Kraft) auszuführen. Zu Händen iPhones gibt es keine App, man braucht sie hier dessen ungeachtet nicht. Weil Beats Apple gehört, funzen sie wie Airpods. Klappt man sie in welcher Nähe des iPhones uff, koppeln sie sich unaufgefordert. Dasjenige kleinster Teil, welches man reglementieren kann, erledigt man geradewegs in den Einstellungen. Apples H1-Chip soll mit hauseigenen Geräten außerdem eine stabilere Vernetzung zuteilen, doch da gibt’s ebenso nebst gekoppelten Androiden nichts zu meckern.

Vielleicht ist die Spielzeit denn reines Apple-Liebespaar noch länger, nebst ohnehin klar mehr denn 20 Zahlungsfrist aufschieben ist dies dessen ungeachtet ebenso keine große Sache. Geht dem Beats Solo Pro doch mal die Puste aus, ist er schnell wieder einsatzfähig, nachdem zehn Minuten am Stromversorgungseinheit spielt die Musik schon wieder rund drei Zahlungsfrist aufschieben. Betankt wird welcher Stöpsel obig vereinen Lightning-Umsteigemöglichkeit. Dasjenige ist keine Trauerspiel, ein Kabel liegt nebst. Nichtsdestoweniger Apple sollte langsam mal den endgültigen Wechsel zu USB-Kohlenstoff uff die Warteschlange mitbringen.

Erst probieren, dann kaufen

Unterm Strich ist Beats welcher Solo Pro ausgezeichnet gelungen. Welcher Stöpsel klingt schön, sein ANC ist effektiv, die Kellnerin problemlos und die Zähheit erfreulich. Im Voraus man den Stöpsel z. Hd. happige 300 Euro kauft, sollte man ihn dessen ungeachtet möglichst erst ausprobieren und prüfen, ob man mit dem hohen Pressung uff den Ohren klarkommt.

ANZEIGE

Beats Solo Pro Wireless Noise Cancelling Stöpsel – Schwarz

*Datenschutz

 

2019-11-22 07:44:18Quelle