Save the Duck bietet vegane Daunenjacken und in Bälde untergeordnet Schuhe an


Viele Modemarken würden gerne uff tierische Produkte in ihren Artikeln
verzichten und schaffen dies untergeordnet ganz gut, wenn es um Alternativen zu Leder,
Seide, Wolle oder anderen Tierprodukte geht, im Gegensatz dazu wenn es zu Stepptanz- oder
Daunenjacken kommt, dann wird es schwierig. Denn solche sind durch die denn
Füllung verwendeten Gänse- oder Entenfedern leichtgewichtig und doch stark wärmend
und lassen sich knitterfrei zusammenfalten, welches wohnhaft bei Kunstfaserjacken
weniger welcher Sachverhalt ist.

Die italienische Modemarke , die ganz uff tierische
Produkte und Materialien verzichtet und 2019 von PETA zum Unternehmen des
Jahres gewählt wurde, hat Gänsedaunen durch die innovative Technologie
Plumtech ersetzt und bietet 100 v. H. vegane Stepptanz- und Pufferjacken zu Händen
Damen, Herren und Kinder an. Plumtech ist eine künstliche Daune, die
wärmer, atmungsaktiver und leichter denn natürliche Daunen ist.

Nicht nur dies, welches die veganen Daunenjacken einzigartig macht, ist, dass
sie aus 100 v. H. recyceltem Nylon aus Fischernetzen und anderen
Nylonabfällen gemacht wurden. Die zu Händen den Herbst eingeführte Pro-Tech
Sammlung ist zudem untergeordnet FKW-frei.

Save the Duck bietet vegane Daunenjacken und bald auch Schuhe an

Ab Frühling 2021 wird Save the Duck sein Angebot untergeordnet uff Schuhe
ausweiten und plant zusammensetzen Turnschuh, dessen Obermaterial aus Ökoleder zu 50
v. H. aus recycelten Materialien gemacht ist. Ziel ist es, in Bälde zusammensetzen
komplett nachhaltigen Sportschuh aus 100 v. H. recycelten Materialien
zeigen zu können.

Dasjenige Ziel von Save the Duck ist nicht nur, Enten zu sichern, sondern
nachhaltige Alternativen zu Alltagsgegenständen zu schaffen. Zu diesem
Zweck hat die vegane Marke mit einer Warteschlange von Designern und Unternehmen
wie Christopher Raeburn, Disney, WWF, Ocean is my Home und Save the
Children zusammengearbeitet.

Save the Duck wurde 2012 von Nicolas Bargi gegründet, welcher dies
Bekleidungsunternehmen Forest in welcher dritten Generation führt. Im letzten
Jahr wurde Save the Duck denn erstes italienisches Modehaus B Corp
zertifiziert und verlangt von seinen Lieferanten seit dem Zeitpunkt 2014, sich an die
Amfori BSCI Richtlinien zu halten beziehungsweise die Oeko-Tex Standard 100
Zertifizierung von allen Rohmateriallieferanten.

“>

Bilder: Save the Duck