Sine temporemuss evakuiert werden: Bomben-Schock beim Dreh von Angelina Jolie


Damit wirklich niemand gerechnet: Angelina Jolie dreht hinauf den Kanarische Inseln vereinen neuen Streifen. Doch die Arbeit wird jäh unterbrochen, qua eine Sprengsatz gefunden wird. Eilig wird jener Cast in Sicherheit gebracht.

Fuerteventura Kontakt haben viele qua Urlaubsziel, zum Besten von Angelina Jolie ist die Un… nun Arbeitsstelle. Die Schauspielerin dreht dort vereinen Streifen. Am Sine temporekam es nun zu einem Zwischenfall. Offenbar wurde eine  Sprengsatz gefunden. Dies berichten unterschiedliche einstimmig. Panisch sollen Mitwirkender jener Streifen-Crew Experten zur Fundstelle nach sich ziehen kommen lassen, berichtet etwa dies britische Tunnelmund “Metro”. Die Dreharbeiten seien unterbrochen worden. Die Schauspieler und den Rest jener Mitwirkender habe man evakuiert und in sichere Entfernung gebracht, wenn die Sprengsatz explodieren würde.

Mittlerweile sei die Gefahr jedoch gebannt, “Metro”. Die Sprengsatz sei weit und die Arbeit am Sine temporeschon wieder aufgenommen worden. “Es war furchteinflößend”, zitiert die britische Zeitung “The Sun” vereinen Informanten. “Die Bombe könnte seit Jahrzehnten da gelegen haben, wer weiß, hätte passieren können.” Bislang ist nicht bestätigt, um welches zum Besten von eine Sprengsatz es sich im Kontext dem Fund handelt.

Nachfolger zum Besten von “Avengers”

Jolie dreht hinauf jener kanarischen Un… derzeit Marvels neuen Superheldenstreifen mit Megastar-Einkünfte. Zum Cast von “The Eternals” in Besitz sein von neben ihr beiläufig Salma Hayek sowie die einstigen “Game of Thrones”-Stars Kit Harrington und Richard Madden. Letzterer soll wie Jolie zum Zeitpunkt des Bombenfunds am Sine temporegewesen sein.

“The Eternals” kommt zeitgemäß zum Finale jener beliebten “Avengers”-Filme. Erneut geht es um eine Schar Helden mit übermenschlichen Fähigkeiten. Fans sollen sich wirklich noch eine Weile gedulden, solange bis jener Streifen in die Kinos kommt. Qua Starttermin ist jener November angesetzt.

Weiter  Nachdem 24 Jahren: Das Erste schießt Reh ab



Quelle