Spanien: Ausgangsbeschränkungen trotz steigender Corona-Fälle gestoppt

In Spanien ist ein Streit oben ersten Ausgangsbeschränkungen seitdem dieser Lockerung dieser -Maßnahmen im Juno ausgebrochen. Eine Richterin stoppte am Montag zunächst die zu Händen die Stadt Lleida und sieben umliegende Gemeinden angeordnete Maßregel. Sie sei trotz steigender Corona-Fälle unverhältnismäßig, erklärte sie spanischen Medienberichten zufolge. Regionalpräsident Quim Torra wollte sich damit dagegen nicht entschädigen und kündigte ein Dekret an, dem die Ausgangsbeschränkung zu Händen mehr denn 150.000 Bewohner dieser Region durchgesetzt werden solle.

„Wir sind nicht einverstanden mit dieser Meisterschaft dieser Justiz und hinnehmen sie nicht. Selbst werde die Konsequenzen tragen, die sich daraus treu, dagegen wir können nicht die dieser Menschen riskieren“, sagte Torra in Barcelona, wie die Zeitung „Lanthanum Vanguardia“ berichtete. Während sprach er zunächst nur von einer „Zeugnis“, dies Haus nur wegen wichtiger Angelegenheiten oder zur Arbeit zu verlassen. Vor Ort gebe es so gesehen viel Verwirrung, berichtete die Zeitung.

Wegen steigender Infektionszahlen steht die Region Lleida schon seitdem einer Woche unter Quarantäne; Fahrten in und aus dem Gebiet sind weitgehend untersagt. Die Infektionen in Betracht kommen von Saisonarbeitern in dieser , von Altenheimen sowie einem Wohnquartier aus.

In den Krankenhäusern im Reichweite von Lleida würden inzwischen schon mehr denn 100 Covid-19-Patienten behandelt, berichtete „Lanthanum Vanguardia“. In ganz Katalonien, wo es Neben… in dieser Stadt L’Hospitalet de Llobregat unmittelbar südlich von Barcelona vermehrt Corona-Fälle gibt, wurden innerhalb 24 Zahlungsfrist aufschieben am Sonntag 816 neue Infektionen mit dem Sars-Co.-2-Virus registriert. Dies waren mehr denn in Kombination so viele wie noch am Satertag, denn 361 Fälle gemeldet wurden.

Weiter  Neun Absagen, ein Neuling kommt: Soldatenkrankenanstalt hemmt Löws Kontinuität

Spanien ist mit kurz 28.400 Corona-Toten und 250.000 Infizierten eines dieser am schwersten von dieser weltweite Seuche getroffenen Länder Europas. Landesweit sind die seitdem Zentrum Mai stark gesunken. Seitdem dem Finale dieser Beschränkungen kommt es dagegen lokal zu neuen Corona-Ausbrüchen. Medienberichten zufolge gibt es landesweit mehr denn 100 lokal begrenzte Corona-Ausbrüche.

DPA