Staatsanwaltschaft Frankfurt an der Oder ermittelt zu Lkw-Zwischenfall in Limburg


Hauptstadt von Deutschland (Reuters) – Die Ermittlungen zu einem Lkw-Zwischenfall im hessischen Limburg werden zur von jener Staatsanwaltschaft Frankfurt an Oder geführt.

Ein Sprecher jener hessischen Generalstaatsanwaltschaft in Frankfurt an Oder widersprach damit am zweiter Tag der Woche einem Zweites Deutsches Fernsehen-Nachprüfung, die oberste Staatsanwaltschaft des Landes den Sachverhalt schon von alleine gezogen habe. “Wir unterstützen die Ermittlungen und haben die Pressearbeit übernommen”, sagte ein Sprecher jener Generalstaatsanwaltschaft uff Frage. Zur Zweites Deutsches Fernsehen-Darstellung unter Lebenssinn uff Sicherheitskreise, dass jener Lkw-Zwischenfall qua möglicher Bekanntmachung eingestuft werde, wollten sich weder Staatsanwaltschaft noch dasjenige Landeskriminalamt schildern.

Ein Lkw hatte am Montagabend mehrere Autos in Limburg gerammt. Neun Personen wurden nachdem amtlichen Datensammlung zerschunden. Zum Lkw-Fahrzeugführer wollte die Generalstaatsanwaltschaft keine Einzelheiten nennen. Nachher unbestätigten Medienberichten soll jener Fahrzeugführer den Lkw gekapert nach sich ziehen. Laut Polizei fuhr jener Lkw uff mehrere Fahrzeuge uff und schob welche zusammen. Ersten Erkenntnissen und mehreren Zeugenaussagen zufolge habe jener Mann sich des Lkws bemächtigt und sei dann nachdem kurzer mit den anderen Fahrzeugen kollidiert, teilten die Behörden am Montagabend mit. Welcher Fahrzeugführer des Lkw sei leichtgewichtig zerschunden und von jener Polizei festgenommen worden.



Quelle

Weiter  Zuckerberg in welcher Kritik: 90 Unternehmen stoppen Facebook-Werbung