Syrien: Mehrere Festnahmen zu Gunsten von neuem Entgegen-Regime-Protest

Syrische Sicherheitskräfte nachher sich ziehen zu Gunsten von erneuten Entgegen-Regime-Protesten in dieser Stadt al-Suwaida im Süden des Landes nachdem Datenansammlung von Aktivisten mehrere Demonstranten festgenommen. Während des Protestes sei es zu Tätlichkeiten zwischen Gegnern und Anhängern von uneingeschränkter Machthaber Baschar al-Assad gekommen, meldeten die Syrische Beobachtungsstelle z. Hd. Menschenrechte und lokale Aktivisten am Montag.
Die Menschenrechtsbeobachter berichteten von insgesamt zehn Festnahmen. Regime-Liebhaber sollen die Demonstranten angegriffen nachher sich ziehen. Wenige Demonstranten seien zerschunden worden, hieß es.

Protest in al-Suwaida, Syrien, am 9. Juni 2020. 
Protest in…-Suwaida, Syrien, am 9. sechster Monat des Jahres 2020. 
(AFP)

Uff einem Video in den sozialen Medien ist zu sehen, wie Dutzende Menschen mittig Al-Suwaidas gegen Assad und die syrische Spitze Widerspruch erheben. Hier riefen sie unter anderem „Dies Volk will den Stuz des Regimes“. Diesen Ruf hatten Demonstranten in mehreren Ländern im gleichen Sinne während dieser arabischen Aufstände 2011 immer wieder angestimmt.

Schon in dieser vergangenen Woche war es in…-Suwaida multipel zu Protesten gegen Syriens Spitze und die schlechte Wirtschaftslage gekommen. Dies Nation erlebt derzeit eine schwere Wirtschaftskrise. Dies syrische Pfund hat massiv an Zahl verloren. Syrer beklagen vereinen massiven Preisanstieg und in Form von dieser Corona-Krisis den Not an Medikamenten.

Die Stadt al-Suwaida und gleichnamige Provinz gelten förmlich denn Region, die al-Assad im Unterschied zu loyal ist. Dort leben vor allem Mitglieder dieser religiösen Unterzahl dieser Drusen. Demonstrationen gegen dies al-Assad-Regime hatten 2011 Syriens Bürgerkrieg ausgelöst. Regimekräfte gingen früher mit Karacho gegen die Proteste vor.

DPA