Trump-Regierung billigt dasjenige „Stehlen“ von syrischem Erdöl

Die Türkei hat die Unterzeichnung eines Abkommens einer US-Energiefirme mit den von welcher YPG/PKK geführten „Syrischen Demokratischen Streitkräften“ (SDF) verurteilt. Dies türkische Außenministerium veröffentlichte am Montag eine Stellungnahme droben dasjenige Vereinbarung zur Gunstbezeigung, Weiterverarbeitung und Produktion von Öl im Nordosten Syriens.

„Wir Zerknirschung zutiefst die Unterstützung welcher USA zu Händen diesen Schritttempo, welcher dasjenige Völkerrecht missachtet, die territoriale Unbescholtenheit, Maßeinheit und Souveränität Syriens zerschunden und im Rahmen welcher Finanzierung des Terrorismus in Betracht gezogen wird. Dieser Kohabitation, welcher durch kein legitimes musikalisches Thema gerechtfertigt werden kann, ist völlig inakzeptabel“, erklärte dasjenige Außenministerium in einer schriftlichen Erläuterung.

Die Äußerungen welcher Türkei erfolgten nachher Medienberichten, worauf dasjenige in den USA ansässige Unternehmen Delta Crescent Energy LLC mit welcher SDF ein Öl-Vereinbarung unterzeichnet habe.

Billigung von Trump

Während einer Ausschussanhörung in Washington fragte welcher republikanische Senator Lindsey Graham den US-Außenminister Mike Pompeo, ob die Trump-Verwaltung dasjenige Vereinbarung unterstütze oder nicht.

Pompeo bestätigte, dass die Regierung hinter welcher Wettkampf stehe. „Dies Vereinbarung hat irgendwas länger gedauert […], wie wir gehofft hatten, und jetzt sind wir in welcher Umsetzung.“

Wer steckt hinter Delta Crescent EnergyLLC?

Dies wenig bekannte Unternehmen, dasjenige im Mittelpunkt dieses Abkommens steht, wird von ehemaligen US-Regierungsbeamten geführt. Darunter befindet sich James Reese, ein ehemaliger Offizier welcher Eliteeinheit Delta Force welcher US-Streitkräfte. Hinzu kommt welcher ehemalige US-Repräsentant in Dänemark James Cainand. Zweitrangig John P. Dorrier Jr., ehemaliger leitender Arbeitnehmer im Rahmen GulfSands Petroleum, ist mit hierbei. Es handelt sich um ein Unternehmen mit Sine tempore im Vereinigten Monarchie, dasjenige zuvor im Nordosten Syriens tätig war.

Reese gilt wie ein starker Fürsprecher welcher US-Militärpräsenz in Syrien. Im Jahr 2018 erklärte er hinaus Fox News: „Uns gehört welcher gesamte östliche Teil Syriens […]. Dies ist unser Nation. Dies können wir nicht aufhören.“

Dieser wahrscheinlichste Absatzmarkt zu Händen dasjenige Erdöl im Nordosten Syriens wird wahrscheinlich die kurdische Autonomieregion im Nordirak sein. Seit dem Zeitpunkt 2014 hat sich ein undurchsichtiger, hinwieder höchst lukrativer Handel entwickelt, welcher eine entscheidende Lebensader zu Händen die isolierte YPG in Syrien darstellt.

Ressourcen in Besitz sein von dem syrischen Volk

„Mit diesem Schritttempo hat die Terrororganisation PKK/YPG merklich gezeigt, dass sie bestrebt ist, ihre separatistische Tagesprogramm voranzutreiben, nicht sie sich welcher natürlichen Ressourcen des syrischen Volkes bemächtigt. Die natürlichen Ressourcen Syriens in Besitz sein von dem syrischen Volk“, unterstrich dasjenige türkische Außenministerium.

Selbst dasjenige Außenministerium des syrischen Baschar al-Assad-Regimes bezeichnete dasjenige Vereinbarung wie „ungesetzlich“. Dieses ziele darauf ab, Syriens Rohöl zu „stehlen“.

Die PKK wird in welcher Türkei und in den USA wie Terrororganisation eingestuft. Ihr Syrien-Absenker – die YPG – wird von Washington durchaus nicht wie terroristisch gelistet. Unlust Kritik und Einwände Ankaras setzen die USA hinaus die YPG/PKK wie Partner im Nordosten Syriens – welches die bilateralen Beziehungen mit welcher Türkei belastet.

In ihrer mehr wie 40-jährigen Terrorkampagne gegen die Türkei hat die PKK den Tod von mehr wie 40.000 Menschen, darunter Frauen und Kinder, zu verantworten.

TRT Teutonisch