Türkische Wettbewerbsbehörde nimmt deutsche Autohersteller ins Visier

Die türkische Wettbewerbsbehörde hat eine Prüfung gegen die deutschen Automobilhersteller Waffenschmiede Ingolstadt, Porsche, Volkswagen AG, Mercedes-Benz und BMW eingeleitet.

Sie prüfe, ob die Unternehmen gegen ein Wettbewerbsgesetz verstoßen habe, berichtete die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu am Mittwoch. Es gehe um den Synchronisation sensibler Informationen und um Mängel in dieser Zusammenarbeit unter Sicherheit und Umwelt.

Die Nachrichtenagentur Bloomberg berichtete am Mittwoch, es gehe offenbar beiläufig um Abschalteinrichtungen zu Gunsten von Partikelfilter. Weitere Einzelheiten wurden zunächst nicht berühmt.

DPA