Vaihingen: Ferkelkopf an Tür einer DITIB-Moschee gehängt

Zwei Unbekannte nachdem sich ziehen zusammensetzen Schweinekopf an die Tür jener Fatih Moschee in Schwimmen-Württemberg platziert. Die Moscheegemeinde verurteilt die Tat aufs Schärfste.

In jener Nacht zum Sonntag nachdem sich ziehen Unbekannte zusammensetzen abgetrennten Schweinekopf an die Tür jener Fatih Moschee in Vaihingen in Schwimmen-Württemberg hilfreich. Die Moschee ist Teil jener islamischen Religionsgemeinschaft DITIB.

Dies Überwachungsvideo jener Moschee zeigt zwei Unbekannte, die an jener Eintrittstür den Schweinekopf verankern. Anschließend fotografierten sie die Tat und fuhren mit einem Kleintransporter davon. Unter den Personen handelt es sich um Jugendliche zwischen 25 und 30 Jahren. Die Moscheeleitung informierte noch in jener Nacht die Polizei.

Welcher Moscheeleiter Mehmet Latif Bekmezci verurteilte die Schändung des Gebetshauses aufs Schärfste – die Verbundenheit sei entsetzt und sorgsam. Er gehe nicht von einer politisch motivierten Tat aus. Die Täter hätten keine Notiz vererben und en passant sonst gebe es keinen Sachschaden.

Welcher türkische Generalkonsul in Stuttgart Mehmet Erkan Öner und weitere türkische Vertreter erkundigten sich vor Ort hoch den Zwischenfall.

TRT Germanisch