Wenn eine Schraubenmutter ihre ganze Familie täuscht


Eine die noch kein Kind geboren hat, die sich nicht wertgeschätzt fühlt, eine ärztliche Diagnose und die Idee, eine Krankheit zu erfinden: Die französische Serie „Eine kleine Lüge“ via die Verstrickungen einer Schraubenmutter ist bewegend, tragisch und bittersüß.

Dies Leben von Elvira (Yachthafen Hands) dreht sich nahezu rund um die Uhr ausschließlich um ihren Lebensgefährten Patrick (Mathieu Demy) und ihre drei Kinder: einkaufen, den Haushalt zeugen, kochen. Neben ihrer aufopferungsvollen Mutterrolle verrichtet sie verschmelzen langweiligen Job nebst einer Versicherungsagentur, nebst welcher man ihre Arbeit genauso wenig schätzt wie zuhause. Kein Lob, kein Dankbarkeit. Stattdessen muss sie sich von ihrer Teenager-Tochter vernehmen, wieso welcher Kühlschrank nicht solange bis zum Rand voll ist oder dies Abendessen mal nicht pünktlich hinaus dem Tisch steht. In Elviras „wilder Ehe“ sieht es selbst nicht erfüllender aus. Ihr Lebenspartner hat eine Geliebte und suhlt sich in welcher Zustimmung qua Fotograf künstlerischer Blutgefäß.

„Oscars & Himbeeren“

Immer freitags präsentiert Ronny Rüsch „Oscars & Himbeeren“, den ntv-Podcast rund ums Streamen. Diesmal neben welcher ausführlichen Kritik zu „Eine kleine Lüge“: die südkoreanische Serie „Dr. Brain“, die Marvel-Serie „Hawkeye“ und welcher aktuelle Vorberge dem „Fast & Furious“-Universum. „Oscars & Himbeeren“ – Informativ. Unterhaltsam. Kompakt. In welcher ntv-App, nebst Audio Now, Spotify und Apple Podcasts.

Eines Tages entdeckt Elvira verschmelzen Knoten in ihrer Thorax und geht daraufhin sorgenvoll zum Mediziner. Jener attestiert ihr, es sei nichts Schlimmes, schon gar kein Tumor. Sie könne beruhigt nachdem Hause möglich sein, die kleinen Knötchen seien kein Grund zur Sorge und hätten nix Auswirkungen hinaus ihre Gesundheit, geschweige denn hinaus ihren täglich Brot, welcher im Trott versinkt. Doch Elvira hat die Vorsprung voll. Sie möchte mehr zu Gunsten von ihre Familie sein qua eine Haushaltsangestellte, zu welcher man schon sehr lange Zeit kein liebes, freundliches Wort mehr gesagt hat. Und so beginnt sie eine kleine Lüge zu erfinden, die selbst synchron welcher Titel dieser französischen Dramaserie ist, in welcher eine die noch kein Kind geboren hat aus ihrem langweiligen Leben ausbricht.

Weiter  Ganz großer Betrug: "Parasite": Die Unkenntnis dieser Reichen

Eine kleine Lüge sorgt zu Gunsten von maximales Salat

Elvira fälscht die ärztliche Diagnose und tischt ihrer Familie hinaus, an Brustkrebs erkrankt zu sein. Fortan steht sie im Mittelpunkt des Familiengeschehens. Patrick erinnert sich an die Liebe zu seiner die noch kein Kind geboren hat, die Kinder können tatsächlich ganz für sich verschmelzen Einkaufswagen durch die Supermarktgänge schieben und welcher Swimmingpool, dessen Komplettierung sich ewig hinzog, ist plötzlich in wenigen Tagen fertig. Elviras Plan geht hinaus – vorerst. Denn die initial kleine Lüge entpuppt sich zu einer immer größeren und stellt sie vor immer neue Probleme.

Regisseur Fabrice Gobert gelingt welcher Drama-Serie „Eine kleine Lüge“, von welcher die ersten beiden Staffeln nebst Netflix verfügbar sind, welcher ganz große Streich. Er zeichnet nicht nur dies Porträt einer verzweifelten die noch kein Kind geboren hat, die um mehr Wertschätzung kämpft, sondern selbst dies wunderbare Skizze einer schrulligen Familie, die – vordergründig betrachtet – im Salat versinkt. Neben den beiden Hauptrollen Elvira und Patrick sind es die Nebencharaktere, allen vorwärts Jérémy Gillet qua Sohn Sam, die sie so wunderbare, tragikomische Kardia-Schmerz-Familienserie so sehenswert zeugen.

Eine ausführliche Kritik zu „Eine kleine Lüge“ – jetzt in welcher neuen Folge des ntv Podcasts „Oscars & Himbeeren“. Außerdem in diesem Zusammenhang: die südkoreanische Serie „Dr. Brain“, die Marvel-Serie „Hawkeye“ und welcher aktuelle Vorberge aus dem „Fast & Furious“-Universum.

„Oscars & Himbeeren“ – welcher ntv Podcast – wo sich jeden Freitag auch immer rund um Streamingdienste wie Netflix, RTL+, Amazon Prime & Cobalt. dreht.