„Wetten, dass..?“: Influencer unerwünscht!


Erfordern wir mehr Wohlklang im TV? Wie soll gute Unterhaltung in Zukunft aussehen und wird es Thomas Gottschalk gelingen, wieder die gesamte Familie vor dem TV zu vereinen? Die Eingehen darauf gibt’s in einer neuen Folge von „Ditt & Datt & Dittrich“.

Welches nach sich ziehen dasjenige „Sommerhaus der Stars“ und die ehemalige Sonnabendabend-Show „Wetten, dass..?“ verbinden? Gen den ersten Blick rein gar nichts, außer, dass jedwederlei in die Sparte jener TV-Unterhaltung eingeordnet werden. In jener neuen Folge des ntv-Podcasts „Ditt & Datt & Dittrich“ sprechen Verena und Ronny mehr als unsrige Fernseh-Landschaft, die nachher Meinung jener beiden immer mehr im Würgegriff von Social Media ist. Dittrich und jener Hausmeister fragen: Welches wird heutzutage im Prinzip noch qua Unterhaltung definiert? Menschen, die am lautesten krakeelen und am meisten Widerstand erregen, bekommen vornehmlich viel Sendezeit. Jüngste Beispiele sind: jener „junge Löwe“ Mike Cees im „Sommerhaus“ oder die Sendung „Promis unter Palmen“, wohnhaft bei jener man z. Hd. die Quote sogar homophobe Äußerungen einiger Teilnehmer in Kauf nahm.

Welcher Promi hat sich mal wieder in die Nesseln gesetzt? Welcher Polit-Talk ging daneben? Welches Trash-TV begeistert selbst Kulturattachés? Willkommen wohnhaft bei „Ditt & Datt & Dittrich“ – dem lebhaften Podcast von ntv-Kolumnistin Verena Maria Dittrich und ihrem Hausmeister Ronny aus jener Eichhörnchenstraße. Jeden zweiter Tag der Woche gibt es vereinen Talk zu aktuellen Themen rund um die Bildschirme, die uns die Welt verdeutlichen. Von Reality-TV mehr als Promi-News solange bis Kultur: Ein kritischer und humorvoller Entertainment-Spagat.

Aufgebraucht Verfolgen finden Sie in jener ntv-App, wohnhaft bei Audio Now, Amazon Music, Apple Podcasts, Google Podcasts und Spotify. Zu Gunsten von die Gesamtheit anderen Podcast- können Sie den RSS-Feed verwenden.

Vieles, welches dem Zuschauer heute unter dem Deckmantel jener Unterhaltung präsentiert wird, kann man treffend mit dem Urteil „Promotion brutal“ charakterisieren, ein Zitat, welches vom österreichischen Musiker Falco stammen soll. Mit gutem Entertainment nach sich ziehen viele jener aktuellen Shows jedenfalls nicht dasjenige Geringste zu tun. Es ist in weiten Teilen nichts anderes, qua die geduldete Entgleisung jeglicher Moral, jener Abgesang uff was auch immer, welches gelungenes In die Röhre schauen einmal ausgemacht hat.

Weiter  George Clooney verurteilt Schaulustiger

Die Vereinigung lechzt nachher Krawall

TV-Macher orientieren sich immer stärker an den Entwicklungen in den sozialen Medien, wo dasjenige Wetter immer rauer wird. Darin offenbart sich vor allem eines: die Ideen- und Mutlosigkeit vieler Fernsehkreativer. Die Vereinigung lechzt nachher immer mehr Krawall, mehr Drama, mehr Remmidemmi. Es reicht nicht mehr, trivial nur nett mit einer großen Show am Wochenende die ganze Familie vor den Bildschirmen zu vereinen. Die ganze Woche mehr als tauchen neue Formate uff. Viele davon sind Rohrkrepierer, die schnell wieder in jener Versenkung verschwinden. Was auch immer muss immer noch rein und noch verrückter sein.

Wir sehen keine organische Erfindung, fiebern nicht mehr mit, prosperieren keine Sympathien mehr. Wenn Unterhaltung dann nebensächlich noch Bauchschmerzen bereitet, haut nichts mehr richtig hin. Verena und Ronny sprechen mehr als die TV-Unterhaltung in Bezug uff die Spezial-Fassung von „Wetten, dass..?“, die am kommenden sechster Tag der Woche ausgestrahlt wird. Familienshow wie welche gibt es im deutschen In die Röhre schauen nicht mehr. Doch nun kehrt die Kult-Show, sieben Jahre nachher jener letzten Charisma, uff die TV-Bildschirme zurück. Es soll sich um eine einmalige Sondersendung handeln, wohnhaft bei jener keine Influencer erwünscht sind, sondern wieder echte Stars uff dem berühmten Sofa Sitzgelegenheit nehmen.

Erfordern wir statt noch mehr Gezeter nicht endlich wieder mehr Wohlklang und Verzögerung uff den heimischen Mattscheiben? Und wie sollte gute Unterhaltung in Zukunft aussehen? Eingehen uff welche Fragen gibt es jetzt – in einer neuen Folge von „Ditt & Datt & Dittrich“.