„Wir müssen den Ärzten glauben“


Seither 20 Jahren sind Volbeat nun schon im Musikgeschäft und nach sich ziehen sich seither ihren Anfangstagen stetig hochgearbeitet. Spielten sie einst im Vorprogramm von Metal-Kollegen wie Black Sabbath und Metallica, füllen die vier Dänen inzwischen selbst die Stadien. Zum Besten von den warme Jahreszeit 2022 sind selbst in Deutschland endlich mal wieder zwei Open-Air-Konzerte geplant. Am 2. Monat des Sommerbeginns werden sie im Expo Plaza in Hannover zu Gast sein und am 14. Monat des Sommerbeginns in jener Pfannkuchen Wuhlheide. Mittendrin stillstehen Auftritte wohnhaft bei Rockmusik am Ring und Rockmusik im Park gen dem Sendung.

Am Freitag veröffentlichen Volbeat mit „Servant Of The Mind“ wohl erstmal ihr mittlerweile achtes Studioalbum. Dasjenige entstand zwar während jener weltweite Seuche, doch hat es mit jener Corona-Schlimmer Zustand wenig zu tun. Worum es tatsächlich geht, verrät Frontmann Michael Poulsen ntv.de im Interview.

ntv.de: Hallo Michael, wie ist dies Leben in Dänemark ohne Rest durch zwei teilbar so?

Michael Poulsen: Es ist okay, wenn selbst ein kleinster Teil verrückt. Demgegenüber es ist, welches es ist, oder? Wir hangeln uns von Tag zu Tag.

Du lebst ja seither Jahren mit deiner Familie tendenziell ländlich und nicht mehr mitten in Kopenhagen. Hat sich dies in jener weltweite Seuche ausgezahlt?

Prinzipiell war ich gar glücklich darüber, mal längere Zeit zu Hause sein zu können. Wir waren so viele Jahre beinahe ständig gen Tour. Plötzlich war da sehr viel Zeit, um zu Hause zu sein. Dasjenige hatte selbst viel Gutes. So hatte ich die Möglichkeit, meine Akkus mal wieder aufzuladen. Natürlich ist es nicht gut, dass wir eine weltweite Seuche nach sich ziehen, dies meine ich nicht. Demgegenüber für jedes mich kam sie recht rechtzeitig. meine Wenigkeit finde es toll, Zeit mit meiner Familie, meinen Kindern zubringen zu können. Und ich konnte Songs für jedes ein neues Album schreiben. (lacht)

Die weltweite Seuche dauert nun schon weitestgehend zwei Jahre. Trotzdem hast du die neuen Stücke in nur drei Monaten fertig gehabt …

meine Wenigkeit hatte so viele Inspirationen zu verarbeiten. Und dazu all die Leistung, die ich sonst gen Tour und gen jener Boden herauslasse. So wohl konnte ich in meiner Bubble bleiben und was auch immer an einem Stück ablaufen lassen. Wir waren selbst nur zweieinhalb Wochen im Studio, um dies Album dann aufzunehmen. Dasjenige war weitestgehend wie in alten Zeiten, und ich glaube, dies hört man dem Werkstoff an.

Ganz und gar. Es ist rauer, härter und erinnert an frühere Alben …

Wir konnten durch die Situation spontaner handeln. Dasjenige hat dazu geführt, dass es insgesamt tatsächlich „more heavy“ geworden ist. meine Wenigkeit bin ja einst mit Death Metal gestartet, ehe ich Volbeat gegründet habe. Und durch manche Podcasts, die ich während jener weltweite Seuche gemacht habe, hatte ich sehr viele Flashbacks in solche Zeit. Wir hatten wohl vorher keine Idee, dass es sich dorthin gedeihen würde.

Eure Coverversion von Metallicas „Don’t Tread On Me“ für jedes deren Annniversary-Abum hatte damit demnach nichts zu tun?

Nein, denn unser Album war schon vorher fertig. Wir hatten noch irgendwas Zeit im Studio und nach sich ziehen angefangen, an Coverversionen zu funktionieren, wie jener Telefongespräch von unserem amerikanischen Management kam. Ob wir Teil des Projekts zum 20. Jubiläum des „Black Album“ sein wollten, fragte man uns. Erstmal willst du „Hurra, natürlich!“ rufen. Wirklich ist dies Metallica-Album perfekt so, wie es ist, sodass man dies wirklich doch nur versauen kann. Darob nach sich ziehen wir lediglich zugesagt, es mal zu versuchen. „Don’t Tread On Me“ schien die Metallica-Nummer zu sein, die wir am ehesten zu einer Volbeat-Nummer zeugen konnten. Darob nach sich ziehen wir herumprobiert und schon am nächsten Tag unsrige Version aufgenommen. Die Metallica-Fans mochten es total, welches für jedes uns dies Wichtigste war. Darauf sind wir sehr stolz.

Hat die weltweite Seuche neben dem zeitlichen Kennzeichen wirklich selbst kombinieren inhaltlichen Kraft gen dein Songwriting gehabt?

Nein, in den Lyrics spielt sie null Rolle. meine Wenigkeit habe mich selbst da tendenziell an Utensilien aus jener Vergangenheit erinnert.

Weiter  US-Weltraumstreitkräfte starten erste Mission ins Universum

Ihr seid eine Schmöker, die – wie du schon sagtest – wirklich sehr viel live spielt. Wie weithin ist jener Drang nachher weitestgehend zwei Jahren, endlich wieder gen die Boden zu können?

Hierfür muss man wissen, dass ich während dieser Zeit selbst noch eine Operation an den Stimmbändern hatte. Die Heilung hat sehr lange Zeit gedauert, ich arbeite noch immer an meiner Wahlstimme. Im gleichen Sinne deswegen kam für jedes mich die weltweite Seuche genau richtig. meine Wenigkeit konnte einst eine ganze Weile kaum sprechen und war deswegen im Krankenhaus. Dort entdeckten die Ärzte kombinieren Knoten gen meinem rechten Stimmband, jener fern werden musste. Im Weiteren musste ich erst wieder lernen, normal zu sprechen und zu singen. Ans Livespielen war demnach ohnehin nicht zu denken. Demgegenüber natürlich reicht es jetzt selbst mal, jetzt darf es wirklich bevorstehend wieder losgehen. Mit dem neuen Album wollen wir selbstverständlich gen Tour. Wir nach sich ziehen für jedes 2022 und 2023 viele Shows geplant und wünschen, dass es nicht mehr übermäßig viele Lockdowns spendieren wird. Demgegenüber man weiß natürlich nie …

Gab es aufgrund deiner Leiden zwischendurch selbst schon mal die Sorge, dass du nicht wieder mit voller Macht ans Mikrofon zurückkehren könntest?

meine Wenigkeit habe nicht übermäßig viel darüber nachgedacht. Zum Besten von mich war lukulent, dass es die Operation schon urteilen würde. Die Ärzte nach sich ziehen gesagt, dass dies wieder gut wird. Dankgefühl eines professionellen Programms mit Vocal Trainer. Es würde seine Zeit dauern, wohl es würde wieder gut, hieß es von Entstehen an. Daran habe ich immer geglaubt. Und jetzt zubereiten wir uns gen die Shows im kommenden Jahr vor …

In Dänemark liegt die Impfquote wohnhaft bei irgendwas jenseits 76 v. H.. Deutschland tut sich in Sachen Impfungen schwerer, und ohne Rest durch zwei teilbar hier habt ihr viele Fans und wollt selbst Konzerte spielen …

Natürlich, Deutschland ist unsrige zweite Heimat, denn dort hatten wir von Beginn an den größten Gelingen und die meiste Unterstützung. Wir wünschen, im warme Jahreszeit dann ohne Beschränkungen wohnhaft bei euch spielen zu können.

Du hast für jedes deine OP jener Schulmedizin vertraut. Wie viel Verständnis hast du für jedes die Personen, die in jener aktuellen Situation genau dies nicht tun?

IMG_7505.jpeg

Vielleicht nach sich ziehen solche Personen schlechte Erfahrungen mit Ärzten gemacht? meine Wenigkeit weiß es nicht. Demgegenüber wenn man kombinieren Blick zurück in die Historie wirft, gab es dies Problem schon ein paarmal. Heute sind die Ärzte nur viel weiter, weil in jener Wissenschaft tagtäglich so viel passiert. Wir zu tun sein den Ärzten Vertrauen schenken, uns gen solche Erkenntnisse verlassen, wenn es zu so irgendwas wie einer weltweite Seuche kommt. Wenn wir zurück zur Normalität wollen, erfordern wir die Impfung. Es ist gefährlich, die Impfung abzulehnen, denn dies ruiniert unsrige Interessenverband. meine Wenigkeit bin nicht jener Typ, jener andere zündeln und laborieren zeugen möchte. Demgegenüber ich kann den Leuten natürlich nicht vorschreiben, welches sie Vertrauen schenken sollen. meine Wenigkeit kann nur drum bitten: Vertraut jener Medizin!

Wie verhält es sich mit eurer Crew? Roadies, Techniker und so weiter waren ja monetär in jener Zeit ohne Gigs namentlich mitgenommen … Nicht wenige mussten sich andere Jobs suchen.

Wir nach sich ziehen eine feste Crew, viele jener Personen funktionieren schon sehr lange Zeit für jedes uns und tun dies selbst weiterhin. Sie werden wieder mit uns unterwegs sein, wenn es losgeht. Demgegenüber natürlich nach sich ziehen sich selbst in unserem Umfeld ein paar Menschen eine andere Arbeit suchen zu tun sein, um in dieser Zeit zu überleben.

Welches wünschst du dir demnach für jedes dies kommende Jahr?

meine Wenigkeit hoffe, dass die Welt sich endlich wieder mehr in Richtung Normalität bewegt. Dasjenige wäre dies schönste Weihnachtsgeschenk, denn leider sterben noch immer viel zu viele Menschen derzeit an diesem Virus.

Mit Michael Poulsen sprach Nicole Ankelmann

Dasjenige Volbeat-Album „Servant Of The Mind“ ist ab dem 3. letzter Monat des Jahres zugänglich.