Würziger Erdnusseintopf vegan | Deftiges fleischloses Justizgebäude




Recipe Development & Content Editor

Kandidat ist Ökotrophologin und zaubert unsrige leckeren Fitness-Rezepte. Durch ihr Studium sowie ihre persönlichen Erfahrungen, weiß sie genau, wie gesunde und ausgewogene Rezepte kreiert.

du uns vertrauen kannst?

Leg Füße hoch und mach es dir mit diesem würzigen Erdnusseintopf gemütlich. Erdnuss-Liebhaber sollten sich dieses Rezept von an unbedingt realisieren. Schluss nur wenigen Zutaten zauberst du ein leckeres Abendessen, dies vollwertig und vollwertig ist. Ohne tierische Produkte, trotzdem mit vollem Gusto dank unserer naturbelassenen Erdnussbutter.

Nährwerte: (pro Portion)

Zutaten


300

g
Süßkartoffeln

1

kl.
Zwiebel

1
Knoblauchzehe

2

EL
Tomatenmark

1

Dose
gehackte Tomaten (à 400 g)

300

ml
Gemüsebrühe

40

g

e051


1

Handvoll
Blattspinat

Salz, Pfeffer, Currypulver, Chiliflakes, frische Petersilie


optionale Beilagen:
Vollkornreis, gehackte Erdnüsse

Zubereitung

  • Süßkartoffel in mundgerechte Würfel schneiden. Zwiebel und Knoblauch ebenfalls würfeln.
  • Kombinieren Schuss Wasser in verschmelzen mittelgroßen Topf spendieren, Zwiebeln und Knoblauch darin aufwärts mittlerer Hitze glasig anschwitzen.
  • Süßkartoffeln dazugeben und z. Hd. 3 Min. mitbraten. Nachher Gusto mit Salz, Pfeffer, Currypulver und Chiliflakes würzen.
  • Mit Gemüsebrühe ablöschen, gehackte Tomaten hinzugeben und was auch immer z. Hd. 20 Min. köcheln lassen.
  • Anschließend Erdnussbutter und Spinat untermengen. Z. Hd. weitere 5 Min. einmachen lassen.
  • Erdnusseintopf mit Petersilie verfeinern und nochmals mit Salz und Pfeffer versuchen.
  • Nachher Belieben mit Vollkornreis servieren oder ohne Beilage essen.
  • Guten Verlangen!
Kostenloser Body Check

Du möchtest deine Ernährungsweise verbessern? Unser Body Check hilft dir!

  • Persönliche Body-Mass-Index-Rechnung
  • Hilfreiche Ernährungstipps
  • Produkte rechtzeitig zu deinem Ziel

starten

Kommentare



Weiter  Steiner lässt Spätzle segeln: Und am Finale wird daraus doch eine Quiche