Zehn Herbst-Winter-Trends 2020-21, hinauf die man durchsetzen kann


Die Shows und Präsentationen welcher Herbst/Winter Spielzeit 2020/21 gingen am
Dienstagabend mit einer atemberaubenden Louis-Vuitton Show zu Finale. Widerwille
welcher besorgniserregenden Umstände in Sachen welcher Coronavirus Seuche
lieferte die Modewochen ihren Proportion an und Highlights.
FashionUnited listet die zehn wichtigsten Bekleidungstrends zu Gunsten von den
Herbst-Winter 2020/21 hinauf.

Sattes Rot

Dieser scharlachrote Farbton hat in dieser Spielzeit zusammenführen großen Teil welcher
Laufstege gefärbt. Von Hermès solange bis Balmain, via Koché, nach sich ziehen sämtliche drei
französischen Marken dieses satte und leuchtende Rot im Zusammenhang Outdoor-Stücken,
Anzügen oder im Couture-Stil gleichstimmig aufgegriffen.Dieser Farbton, ein
Symbol welcher Sinnlichkeit, welcher Leidenschaft, daher nebensächlich welcher Stärkemehl, wird tendenziell
zweidimensional denn in subtilen Zügen getragen.

Foto: Hermès, Balmain, Issey Miyake.

Endlose Länge

Mäntel, Röcke und Kleider werden solange bis zu den Knöcheln und Füßen verlängert.
Jene Vorliebe zu Gunsten von Überlänge ist nun schon seither einigen Jahren vorhanden
und scheint sich mit den schlanken Silhouetten im Zusammenhang den französischen
Modehäusern Lemaire, Kenzo und Chloé fortzusetzen.

Modewoche: Zehn Herbst-Winter-Trends 2020-21, auf die man aufbauen kann

Foto: Lemaire, Kenzo, Chloé.

Stichwort Tailoring

Tailoring – Dasjenige Spruch des Augenblicks hat weitestgehend sämtliche Gestalter
beschäftigt. Hemden, Cross-Over-Jacken, Bundfaltenhose, welcher Stärke welcher
Schneiderei spezifisch die Kleiderständer welcher Spielzeit. Dieser amerikanische
Streetwear-Vorarbeiter Virgil Abloh hat sich zu Gunsten von maßgeschneiderte Jacken und
Kragen entschlossen. Vor allem dies Oberhemd, dies die Grundlage welcher Kleiderständer
bildet, wird wieder zu einem wesentlichen Modul dieser.

Modewoche: Zehn Herbst-Winter-Trends 2020-21, auf die man aufbauen kann

Foto: Ujoh, Prada, Off-white.

Systemfunktionalität im Outdoor-Radius

Dieser Outdoor-Radius, welcher durch den Lorbeeren welcher Daunenjacken seither langem
beliebt ist, wird in den Umkleideräumen zu Gunsten von Frauen und Männer eine noch
wichtigere Rolle spielen. Hinaus dem Steg welcher Streetwear Feuer Off-White
steht dies Model Bella Hadid in einem Kleid wie zu Gunsten von den roten Teppich
gemacht. Es ist ausgestattet mit einem Ärmel aus technischem Stoff welcher
kanadischen Outdoor Feuer Arc-Teryx, dies gewissermaßen hinauf Kleidung zu Gunsten von
Bergsteiger spezialisiert ist. Technische Stoffe, Kordelzüge, Ausrüstung
zu Gunsten von kaltes Wetter und helle Farbtöne – Outdoor wird in allen Facetten
dargestellt.

Modewoche: Zehn Herbst-Winter-Trends 2020-21, auf die man aufbauen kann

Foto: Off-White, Kenzo, Issey Miyake.

Weiße Kragen überall

Wenn es zusammenführen Trend gibt, mit dem wir in den kommenden Jahren rechnen
zu tun sein, dann ist es dieser: Dieser weiße Kragen. Virginie Viard, die
künstlerische Leiterin des französischen Modehauses Chanel, hatte schon
während einer Haute-Couture-Modenschau (Fluor/Sulfur 2020), inspiriert von Gründerin
Gabrielle Chanels Kindheit in einer Frauenkloster, darauf hingewiesen. Ein großer
Kragen, bogenförmiger Anzugskragen oder nüchterner Hemdkragen, wichtig ist,
dass er weiß ist und sein unschuldiger Farbton eine zarte Kopfhaltung
unterstreicht. Z. Hd. zusammenführen eleganten Kontrast wird er am günstigsten via einem
schwarzen Top getragen.

Modewoche: Zehn Herbst-Winter-Trends 2020-21, auf die man aufbauen kann

Foto: Chloé, Alianna Liu, Celine.

Schwarz verdunkelt die Laufstege

In Zusammenhang mit hellen Farbtönen, die im Gesamtlook getragen wurden,
verdunkelte Schwarz zusammenführen großen Teil welcher Laufstege: Von welcher beunruhigenden
Balenciaga-Modenschau solange bis zu Anthony Vaccarellos Latex-Silhouetten zu Gunsten von dies
französische Modehaus Saint Laurent. Wohnhaft bei Chanel spielte Virginie Viard vor
allem hinauf den Kontrast zu Weiß an.

Modewoche: Zehn Herbst-Winter-Trends 2020-21, auf die man aufbauen kann

Foto: Issey Miyake, Chanel, Kristina
Fidelskaya.

Schwingende Fransen

Die mit Fransen verzierten Kleidungsstücke in schickem und elegantem Stil
waren vor allem im Zusammenhang den Modemarken Prada, Dior und Nicht zu sehen. Sie
werden weit und glitzernd getragen, zu Gunsten von zusammenführen 20er-Jahre-Look, via
hochgeschlossenen Shorts, denn Rockmusik, zu Gunsten von Raum und volle
Lässigkeit.

Modewoche: Zehn Herbst-Winter-Trends 2020-21, auf die man aufbauen kann

Foto: Nicht, Dior, Prada.

Glänzendes Latex

Normalerweise mit welcher Sexszene verbunden, machte Latex in dieser Spielzeit
viel von sich zu reden, seitdem es in den Kollektionen von Balmain und
Saint Laurent wiederholt stilistisch aufgetaucht ist. Gleichwohl ob es nun Latex
ist oder nicht, es ist welcher glänzende Beziehung, den wir zu Gunsten von den nächsten
Herbst-Winter speziell schätzen. Einplanen Sie nebensächlich die weit verbreitete
Verwendung von Leder: großflächige Outdoor-Stücke, Abend- und
Tagesgarderobe.

Modewoche: Zehn Herbst-Winter-Trends 2020-21, auf die man aufbauen kann

Foto: Lacoste, Balmain, Arthur Avellano.

Ferne Reisen

Wenn dies Themenbereich Reisen eine wiederkehrende Trenderscheinung ist, wird es in
dieser Spielzeit zu einem eigenständigen Themenbereich, nicht es seine Inspirationen
von Abenteurern und großen Entdeckern nutzt. Ob es sich um Khaki-Stoff,
praktische Feinheiten oder dies Spiel mit Layering handelt, die Idee ist
präsent: die Rückkehr von einer Reise in ein fernes Staat, nebensächlich wenn man nie
zusammenführen Quadratlatsche dorthin gesetzt hat.

Modewoche: Zehn Herbst-Winter-Trends 2020-21, auf die man aufbauen kann

Foto: Lemaire, Balmain, Kenzo.

Strahlender Pomp

Dieser Glitter weit sich von seinem vulgären Image, um dies Entwurf mit
edlem und geschmackvollem Pomp aufzuwerten. Ob Strass, Zierknöpfe oder
Lurexfäden, es gibt zu Gunsten von jeden Geschmacksrichtung irgendwas, von subtil solange bis gewagt.

Modewoche: Zehn Herbst-Winter-Trends 2020-21, auf die man aufbauen kann

Foto : Balenciaga, Celine, Koché.

Dieser übersetzte Mitgliedsbeitrag erschien zuvor hinauf
FashionUnited.fr.

Foto : Chanel. Backstage Gigi Hadid.



Quelle